Hier finden Sie Kontaktdaten von Suchtberatungsstellen mit einem Angebot für Menschen mit geistiger Beeinträchtigung.

Um eine Einrichtung in Ihrer Nähe zu finden, verwenden Sie die Such- oder Filterfunktion.

Caritas-Zentrum für Sucht- und Drogenhilfe

Die Sucht- und Drogenberatungsstelle der Caritas Fulda existiert seit 1980. Unsere Kernaufgabe ist die Beratung von abhängigkeitskranken- und von Abhängigkeit gefährdeten Menschen. Neben suchtkranken Menschen beraten wir aber auch deren Angehörige oder Interessierte. Unser Beratungsangebot umfasst dabei sowohl die stoffgebundenen Abhängigkeitserkrankungen (bspw. Alkohol, Medikamente oder illegale Drogen) als auch die sogenannten Verhaltenssüchte wie Essstörungen, pathologisches Glücksspiel oder pathologischer Medienkonsum. Für pathologische GlücksspielerInnen besteht in unserer Einrichtung seit 2008 ein spezifisches Präventions- und Beratungsangebot. Neben der Beratung und Information vermitteln wir auch abhängigkeitskranke Menschen in ambulante und stationäre Suchttherapie. Seit 1996 führen wir selbst ambulante Suchttherapien und Suchtnachsorgen durch. Mit unserem Angeboten der Suchtprävention bieten wir Einrichtungen der Kinder- und Jugendhilfe oder Schulen und Betrieben vielseitige Maßnahmen zur Verhinderung bzw. Reduktion des Suchtmittelkonsums sowie Maßnahmen, um Gesundheitsschäden durch den Konsum abhängigkeitserzeugender Stoffe oder schädlicher Verhaltensweisen vorzubeugen.

Unsere Angebote sind kostenlos, wir unterliegen selbstverständlich der Schweigepflicht. Ein erstes Gespräch ist ohne Termin in der offenen Sprechstunde (montags 11 Uhr 12 Uhr) oder nach Terminvereinbarung möglich.

Kontakt
Caritas-Zentrum für Sucht- und Drogenhilfe
Wilhelmstraße 10
36037 Fulda

Fon 0661 242836-0
Fax 0661 242836-9
E-Mail suchtunddrogen@caritas-fulda.de

[mehr]
Einstelldatum19.08.2021
BundeslandHessen
Views5
InternetWebsite in neuem Fenster öffnen
Bewertung

Caritasverband Südniedersachsen e.V., Fachstelle für Sucht und Suchtprävention

Suchtberatungsstelle für alle legalen und illegalen Suchtmittel; auch für suchtähnliche Verhaltensweisen.

Kontakt
Caritasverband Südniedersachsen e.V., Fachstelle für Sucht und Suchtprävention
Schützenring 1, Haus B
37115 Duderstadt

Fon 05527 9813-60
Fax 05527 9813-68
E-Mail suchtberatung@caritas-suedniedersachsen.de

[mehr]
Einstelldatum15.07.2021
BundeslandNiedersachsen
Views3
InternetWebsite in neuem Fenster öffnen
Bewertung

Soziales Zentrum Dortmund e.V. - Kontakteinrichtung Café Flash

Die Kontakteinrichtung Café Flash der DROBS Dortmund bietet niedrigschwellige Drogenberatung, Grundversorgung und alltagspraktische Hilfen für Drogenkonsument:innen und Substituierte. In einem von der Schweigepflicht geschützten Rahmen können alltagspraktische Überlebenshilfen, Beratung und Unterstützung in verschiedenen Lebenslagen in Anspruch genommen werden, auf Wunsch auch anonym. Die Mitarbeiter:innen beraten zu allen Fragen der Alltagsbewältigung, intervenieren bei psychischen Krisen und können in Entgiftung oder ausstiegsorientierte Hilfen wie Substitution oder therapeutische Angebote vermitteln. Bei Infektionskrankheiten wie HIV oder Hepatitis werden die Betroffenen in fachärztliche Versorgung weitervermittelt.
Das Angebot richtet sich an Menschen, die illegale Drogen konsumieren oder von diesen abhängig sind, die substituiert werden und die ihren Lebensmittelpunkt in Dortmund haben.
Die Mitarbeiter:innen haben Zeugnisverweigerungsrecht vor Gericht.

Neben einem Aufenthaltsort und der Möglichkeit des Austausches bieten wir Dir:

Frühstück, warme Mahlzeiten und Getränke zum kleinen Preis; Kleiderkammer; Einlagerungsmöglichkeiten; Duschmöglichkeit; Wäsche waschen; Internet- und Telefonzugang; Postadressen; Lesen, Billard, Kicker, Gesellschaftsspiele; Informationsbeschaffung, Beratung und Unterstützung bei Anträgen, Formularen etc.; Krisenintervention; Vermittlung in weiterführende interne und externe Hilfsangebote; Spritzentausch; Mobiler Medizinischer Dienst des Gesundheitsamtes; Mobile Beratung des Jobcenters; Rechtsberatung

Kontakt
Soziales Zentrum Dortmund e.V. - Kontakteinrichtung Café Flash
Schwanenwall 42
44135 Dortmund

Fon 0231 477376-0
Fax 0231 477376-50
E-Mail alina.bracht@soziales-zentrum.org

[mehr]
Einstelldatum16.06.2021
BundeslandNordrhein-Westfalen
Views7
InternetWebsite in neuem Fenster öffnen
Bewertung

Soziales Zentrum Dortmund e.V. - DROBS Dortmund

Die DROBS Dortmund bietet Hilfen von A – Z - von der Suchtprävention bis zur Therapievermittlung für Menschen an, deren Lebensmittelpunkt Dortmund ist. Die Förderung von Schutzmechanismen wie Lebenskompetenzen und Risikobewusstsein bei (jungen) Menschen gehört dazu ebenso wie das Vorhalten von Hilfsangeboten für Betroffene jeden Alters, die Probleme im Umgang mit illegalen Drogen oder süchtig machender Verhaltensweisen (Online-Gaming) entwickelt haben. Spezielle Angebote richten sich an Eltern, Angehörige, Ausbilder, Lehrer und Schulsozialarbeiter.


Die Drogenberatung war das originäre Hilfsangebot der DROBS Dortmund und bietet Information, Beratung, Betreuung und Vermittlung an. Die Zielgruppen sind Betroffene, Angehörige sowie Fachpersonal. Gesprächstermine können telefonisch oder persönlich vereinbart werden. Die Inanspruchnahme ist kostenlos.

Kontakt
Soziales Zentrum Dortmund e.V. - DROBS Dortmund
Reinoldistraße 19
44145 Dortmund

Fon 0231 47737-60
Fax 0231 47737-613
E-Mail drobs@soziales-zentrum.org

[mehr]
Einstelldatum16.06.2021
BundeslandNordrhein-Westfalen
Views5
InternetWebsite in neuem Fenster öffnen
Bewertung

Beratungs- und Behandlungszentrum Niebüll - Diakonisches Werk Südtondern

Wir bieten: Beratung, Prävention, ambulante Behandlung, Nachsorge und Rehabilitation suchtkranker Menschen

Kontakt
Beratungs- und Behandlungszentrum Niebüll - Diakonisches Werk Südtondern
Westerlandstraße 3
25899 Niebüll

Fon 04661 9659-0
Fax 04661 9659-16
E-Mail bbz-niebuell@dw-suedtondern.de

[mehr]
Einstelldatum09.06.2021
BundeslandSchleswig-Holstein
Views7
InternetWebsite in neuem Fenster öffnen
Bewertung

SuBI - Suchtberatung Inklusive

Fachstelle für Menschen mit einer Intelligenzminderung und Suchtproblematik

  • Beratung für Menschen mit Intelligenzminderung und Suchtproblematik
  • Beratung für Mitarbeiter*innen aus dem gesamten Bereich der Behindertenhilfe sowie die jeweiligen Bezugsbetreuer*innen und Angehörige des Klientels
  • Einzelfallberatung
  • Gruppenangebote (Sag Nein!-Kurs und DIDAK als Präventionsangebote; LBoD als verhaltenstherapeutische Maßnahme)
  • Netzwerkarbeit
  • Schulungs- und Fortbildungsangebote

Kontakt
SuBI - Suchtberatung Inklusike
Bahnhofstraße 24
59348 Lüdinghausen

Fon 02591 235 4130
Fax 02591 235 4440
E-Mail schlueter@caritas-coesfeld.de

[mehr]
Einstelldatum09.06.2021
BundeslandNordrhein-Westfalen
Views9
InternetWebsite in neuem Fenster öffnen
Bewertung

PTV - Psychosozialer Trägerverbund Dortmund GmbH

Als gemeinnützig anerkannter Anbieter bietet der PTV seit 1983 psychisch kranken, geistig und chronisch behinderten und chronisch suchtkranken Menschen in Dortmund und im Kreis Unna Unterstützungsleistungen an. 

Kontakt
PTV - Psychosozialer Trägerverbund Dortmund GmbH 
Marsbruchstraße 147
44287 Dortmund

Fon 0231 442277-0
Fax 0231 442277-30
E-Mail ptv@ptv-dortmund.de

[mehr]
Einstelldatum04.06.2021
BundeslandNordrhein-Westfalen
Views6
InternetWebsite in neuem Fenster öffnen
Bewertung

Caritasverband Dortmund e.V. Suchtberatung

Alkohol, Medikamente, Glücksspiel;
Erwachsene; Betroffene und Angehörige 

Kontakt
Caritasverband Dortmund e.V. Suchtberatung 
Stefanstraße 2
44135 Dortmund 

Fon 0231 18715120-20
Fax 0231 187151202-21
E-Mail suchtberatung@caritas-dortmund.de

[mehr]
Einstelldatum04.06.2021
BundeslandNordrhein-Westfalen
Views7
InternetWebsite in neuem Fenster öffnen
Bewertung

Sucht- und Drogenberatung Caritasverband Steinfurt e.V.

Wir bieten suchtkranken - und suchtgefährdeten Menschen kompetente Hilfe und Unterstützung durch...

  • die Suchtberatung mit ihren begleitenden, vermittelnden und therapeutischen Angeboten,
  • unsere offenen Angebote, wie das Montagscafé und das offene Wohnzimmer,
  • die ambulante Rehabilitation - Therapie vor Ort,
  • die ambulante Nachsorge nach einem stationären Aufenthalt,
  • unsere Präventionsveranstaltungen und
  • die psychosoziale Begleitung bei Substitution.

Unser Team besteht aus erfahrenen Sucht-TherapeutInnen, SozialarbeiterInnen und SozialpädagogInnen. Desweiteren arbeiten wir eng mit ÄrztInnen, Krankenhäuser und vielen anderen fachkundigen Einrichtungen zusammen.

Wir unterliegen der Schweigepflicht und gehen mit Ihrem Anliegen vertraulich um.

Kontakt
Sucht- und Drogenberatung Caritasverband Steinfurt e.V.
Emsdettener Str. 22
48565 Steinfurt

Fon 02552 706-10
Fax 02552 706-55
E-Mail suchtberatung@caritas-steinfurt.de

[mehr]
Einstelldatum28.05.2021
BundeslandNordrhein-Westfalen
Views14
InternetWebsite in neuem Fenster öffnen
Bewertung

bwlv Fachstelle Sucht Tuttlingen

Ambulante Suchthilfeeinrichtung zur Beratung und Behandlung von Menschen mit Problemen im Umgang mit Rauschmitteln und mit süchtigem Verhalten. 

Beratungsangebote für Angehörige, Partner*innen, Freund*innen, Arbeitgeber und Vorgesetzte. Ebenso bieten wir eine Vielfalt von Maßnahmen zur Gesundheitsförderung und Suchtprävention an. 

Kontakt
bwlv Fachstelle Sucht Tuttlingen
Freiburgstraße 44
78532 Tuttlingen

Fon 07461 96648-0
Fax 07461 96648-29
E-Mail fs-tuttlingen@bw-lv.de

[mehr]
Einstelldatum21.05.2021
BundeslandBaden-Württemberg
Views5
InternetWebsite in neuem Fenster öffnen
Bewertung

Suchthilfezentrum der Stadtmission Nürnberg e.V.

Das Suchthilfezentrum der Stadtmission Nürnberg ist für alle Menschen, die Fragen zum Thema Sucht haben, da. Unabhängig davon, ob sie auch noch andere Erkrankungen oder Einschränkungen haben, egal welcher Herkunft, welchen Glaubens oder welcher persönlichen Weltanschauung.

Die Mitarbeitenden stehen Menschen mit Suchtproblemen, deren Angehörigen und Interessierten zur Seite.

Kontakt
Suchthilfezentrum der Stadtmission Nürnberg e.V.
Krellerstraße 3
90489 Nürnberg 

Fon 0911 37654-200
Fax 0911 37654-199
E-Mail shz@stadtmission-nuernberg.de

[mehr]
Einstelldatum21.05.2021
BundeslandBayern
Views5
InternetWebsite in neuem Fenster öffnen
Bewertung

Drogenhilfe Köln, ansprechbar - Jugendsuchtberatung

Kernzielgruppe sind Jugendliche, junge Erwachsene bis 27 Jahre, Erwachsene und deren Angehörige.

Information, Beratung und Betreuung zu legalen und illegalen Substanzen sowie zu exzessiver Mediennutzung, Gruppenagebote, Therapievermittlung und Vermittlung in weiterführende Hilfen. 

Kontakt
Drogenhilfe Köln, ansprechbar - Jugendsuchtberatung 
Victoriastraße 12
50668 Köln

Fon 9221 912279710
Fax 9122 091279788 
E-Mail ansprechbar@drogenhilfe.koeln

[mehr]
Einstelldatum19.05.2021
BundeslandNordrhein-Westfalen
Views5
InternetWebsite in neuem Fenster öffnen
Bewertung

Diakonie Mark-Ruhr gGmbH, Sucht- und Drogenhilfe Witten

Die Sucht- und Drogenhilfe Witten berät und begleitet Menschen, die missbräuchlich Suchtmittel konsumieren oder abhängig von ihnen sind. Unsere Hilfe findet in Form von Einzel-, Paar- und Familiengesprächen sowie in Gruppenangeboten statt.

Wir geben Informationen, vermitteln in weitergehende Behandlungen, unterstützen bei der Bewältigung von Alltagsproblemen und erarbeiten mit den Betroffenen Ziele bezüglich einer Veränderung ihres Konsummusters. 

Wir unterliegen der Schweigepflicht.
Alle Angebote sind kostenlos. 

Kontakt
Diakonie Mark-Ruhr gGmbH, Sucht- und Drogenhilfe Witten
Röhrchenstraße 10
58452 Witten

Fon 02302 91484-50
Fax 02302 91484-51
E-Mail suchthilfe-witten@diakonie-mark-ruhr.de

[mehr]
Einstelldatum19.05.2021
BundeslandNordrhein-Westfalen
Views11
InternetWebsite in neuem Fenster öffnen
Bewertung

Zentrum für Gehörlosenkultur e.V.

Das Zentrum für Gehörlosenkultur e.V. (ZfG) bietet für Menschen mit Hörbeeinträchtigung ambulante psychosoziale Beratung und Betreuung. Unsere Suchtberatungsstelle ist eine der bundesweit wenigen Fachstellen für suchtgefährdete/suchtkranke Personen mit Hörbeeinträchtigung und deren Angehörige. Das Beratungsangebot richtet sich zurzeit nur für die Hörbeeinträchtigung mit dem Wohnsitz in Dortmund. 

Kontakt
Zentrum für Gehörlosenkultur e.V.
Huckarder Str. 2-8
44147 Dortmund

Fon 0231 913002-23
Fax 0231 913002-33
E-Mail suchtberatung@zfg-dortmund.de

[mehr]
Einstelldatum19.05.2021
BundeslandNordrhein-Westfalen
Views4
InternetWebsite in neuem Fenster öffnen
Bewertung

Würzburger Fachambulanz

Beratung, ambulante Behandlung, Nachsorge von Alkohol-, Medikamenten-, und Mehrfachabhängige

Kontakt
Würzburger Fachambulanz
Neutorstraße 4
97070 Würzburg 

Fon 0931 353515-5
Fax 0931 353515-6
E-Mail wuerzburger.fachambulanz@hephata.de
 

[mehr]
Einstelldatum19.05.2021
BundeslandBayern
Views8
InternetWebsite in neuem Fenster öffnen
Bewertung

Aschaffenburger Fachambulanz

Beratung, ambulante Behandlung, Nachsorge von Alkohol-, Medikamenten- und Mehrfachabhängige

Kontakt
Aschaffenburger Fachambulanz
Frohsinnstraße 10
63739 Aschaffenburg

Fon 06021 45153-7
Fax 06021 45153-8
E-Mail aschaffenburger.fachambulanz@hephata.de

[mehr]
Einstelldatum19.05.2021
BundeslandBayern
Views2
InternetWebsite in neuem Fenster öffnen
Bewertung

PaS - Praxis für angewandte Sozialarbeit - Ambulant Betreutes Wohnen

Wir bieten an, auch für suchtkranke erwachsene Personen, ambulante Hilfestellung zur Bewältigung und Stabilisierung des Alltagslebens in der eigenen Wohnumgebung, im Sinne der Hilfe zur Selbsthilfe, zur Stärkung der eigenen Ressourcen und zum Ausgleich vorhandener Defizite. Die Hilfestellung und Begleitung erfolgt im Rahmen des "Ambulant Betreuten Wohnens". Betroffene erhalten Unterstützung gemäß dem im individuellen Hilfeplan ermittelten Bedarf, finanziert durch den Landschaftsverband Rheinland. Wir bieten diese Hilfestellung an in Mönchengladbach und umliegenden Städten und Gemeinden (z.B. Krefeld, Düsseldorf, Grevenbroich, Neuss).

Kontakt
PaS - Praxis für angewandte Sozialarbeit - Ambulant Betreutes Wohnen
Wilhelm-Strater-Str. 75
41236 Mönchengladbach

Fon 02166 6100971
Fax 02166 43485
E-Mail info@pas-mg.de

[mehr]
Einstelldatum12.05.2021
BundeslandNordrhein-Westfalen
Views4
InternetWebsite in neuem Fenster öffnen
Bewertung

Diakonisches Werk Mönchengladbach e.V., Suchtberatung

Die Suchtberatung ist eine Beratungsstelle für Menschen mit einem problematischen Konsum von Alkohol und Medikamenten sowie deren Angehörige. Im Rahmen eines Projektes beraten wir derzeit auch Menschen mit auffälligem Gebrauch neuer Medien sowie deren Angehörige.

Kontakt
Diakonisches Werk Mönchengladbach e.V., Suchtberatung
Mittelstraße 12
41236 Mönchengladbach

Fon 02166 17677
Fax 02166 1465417
E-Mail suchtberatung@diakonie-mg.de

[mehr]
Einstelldatum12.05.2021
BundeslandNordrhein-Westfalen
Views1
InternetWebsite in neuem Fenster öffnen
Bewertung

JUGEND SUCHT BERATUNG KÖLN, SKM e.V. Köln

Die "JUGEND SUCHT BERATUNG KÖLN" hat besonders die Bedürfnisse junger Menschen im Blick. Individuelle Fragen im Zusammenhang mit Konsum und Verhaltensweisen sollen geklärt werden. Die Arbeit beinhaltet Angebote der Prävention, Frühintervention, der Beratung von Jugendlichen und jugen Erwachsenen und deren Eltern sowie von Fachkräften. Bei Bedarf bieten wir auch eine längerfristige Begleitung und Beratung für Jungendliche und junge Erwachsene bis einschließlich 26 Jahren an.

Kontakt
JUGEND SUCHT BERATUNG KÖLN, SKM e.V. Köln
Bismarckstr. 1-3
50672 Köln

Fon 0221 261543-0
Fax 0221 261543-104
E-Mail jsbk@skm-koeln.de

[mehr]
Einstelldatum12.05.2021
BundeslandNordrhein-Westfalen
Views2
InternetWebsite in neuem Fenster öffnen
Bewertung

Caritas Soziale Dienste Rhein-Kreis Neuss GmbH KiZ - Kids im Zentrum

Präventive Gruppenangebote und SPFH für Kinder aus suchtbelasteten Familien

Kontakt
Caritas Soziale Dienste Rhein-Kreis Neuss GmbH KiZ - Kids im Zentrum
Rheydter Str. 176
41464 Neuss

Fon 02131 889162
E-Mail kiz@caritas-neuss.de

[mehr]
Einstelldatum12.05.2021
BundeslandNordrhein-Westfalen
Views2
InternetWebsite in neuem Fenster öffnen
Bewertung

Caritas Sozialdienste Rhein-Kreis Neuss GmbH Alkoholfreier Treff "Ons Zentrum"

Unterstützungsangebote für abstinente Suchtkranke und Angehörige: Selbsthilfegruppen, sozialpädagogische Freizeitangebote, Prävention, Begegnungsstätte/Café/Restaurant

Kontakt
Caritas Sozialdienste Rhein-Kreis Neuss GmbH Alkoholfreier Treff "Ons Zentrum"
Rheydter Str. 176
41464 Neuss

Fon 02131 889162
E-Mail onszentrum@caritas-neuss.de

[mehr]
Einstelldatum12.05.2021
BundeslandNordrhein-Westfalen
Views3
InternetWebsite in neuem Fenster öffnen
Bewertung

Betreutes Einzelwohnen Diakonisches Werk Neustadt Aisch/Bad Windsheim

Wir bieten ambulant betreutes Einzelwohnen für Menschen mit psychischer- und/oder Suchterkrankung. Voraussetzung für eine Aufnahme ist ein eigener Wohnraum im Landkreis. Wir bieten regelmäßige Hausbesuche und Telefonkontakte durch eine feste Bezugsperson in allen Angelegenheiten des alltäglichen Lebens. 

Kontakt
Betreutes Einzelwohnen Diakonisches Werk Neustadt Aisch/Bad Windsheim
Rothenburger Str. 42
91438 Bad Windsheim

Fon 09841 4012-42
Fax 09841 4012-41
E-Mail bewo@dw-nea.de

[mehr]
Einstelldatum12.05.2021
BundeslandBayern
Views4
InternetWebsite in neuem Fenster öffnen
Bewertung

Psychosoziale Beratungs- und Behandlungsstelle - Suchtberatung Diakonisches Werk Schweinfurt e.V.

Die Suchtberatung ist Gesprächspartner für Betroffene, Angehörige oder Bezugspersonen in einem vertrauensvollen und wertschätzendem Rahmen. Ziel der Gespräche ist es, zunächst einen Überblick über die Situation zu gewinnen, um anschließend gemeinsam Ziele für weitere Gespräche zu vereinbaren und die individuelle Hilfestellung zu planen. Ein spezielles Beratungskonzept für die Beratung von Menschen mit geistiger Beeinträchtigung liegt nicht vor.

Kontakt
Psychosoziale Beratungs- und Behandlungsstelle - Suchtberatung Diakonisches Werk Schweinfurt e.V.
Zehntstraße 22
97421 Schweinfurt

Fon 09721 2095-50
Fax 09721 2095-522
E-Mail suchtberatung@diakonie-schweinfurt.de

[mehr]
Einstelldatum07.05.2021
BundeslandBayern
Views3
InternetWebsite in neuem Fenster öffnen
Bewertung

Stadt Hagen Sozialpsychiatrischer Dienst

Sozialpsychiatrischer Dienst

Kontakt
Stadt Hagen Sozialpsychiatrischer Dienst
Berliner Platz 22
58089 Hagen

Fon 02331 2073554
Fax 02331 2072453
E-Mail friedrich.schmidt@stadt-hagen.de

[mehr]
Einstelldatum07.05.2021
BundeslandNordrhein-Westfalen
Views4
InternetWebsite in neuem Fenster öffnen
Bewertung

Caritasverband für den Kreis Höxter e.V. Beratungszentrum Brakel

Ambulante Beratung für Menschen mit Konsum von legalen und illegalen Suchtmitteln (Alkohol, Medikamente, Drogen), stoffungebundenem Suchtverhalten (Pathologisches Glücksspiel, Medienkonsum, Essstörungen), Angehörigenberatung, Suchtprävention, Vermittlung in ambulante und stationäre Therapieform und Nachsorgebehandlung.

Kontakt
Caritasverband für den Kreis Höxter e.V. Beratungszentrum Brakel
Kirchplatz 2
33034 Brakel

Fon 05272 3714-60
Fax 05272 3714-62
E-Mail sucht@bz-brakel.de

[mehr]
Einstelldatum07.05.2021
BundeslandNordrhein-Westfalen
Views6
InternetWebsite in neuem Fenster öffnen
Bewertung

Sabit gemeinnützige GmbH Sozialtherapeutisches Wohnheim

Vollstationäre sozialtherapeutische Wohneinrichtung für Menschen mit Doppeldiagnose im Bereich der Sucht- und psychischen Erkrankungen mit der Ausrichtung, Betroffenen individuelle Angebote zum Erreichen einer stabilen Abstinenz, eines geregelten Tagesablaufs und einer bedarfs- sowie fähigkeitsorientierten Eingliederung in ein Betätigungsfeld zu unterbreiten, um das (Wieder)Erlangen einer selbstständigen-, selbstbewussten- und selbstverantwortlichen Lebensführung intensiv und individuell zu begleiten.

Kontakt
Sabit gemeinnützige GmbH Sozialtherapeutisches Wohnheim
Ludwig-Böhner-Platz 4-6
99090 Erfurt (Töttelstädt)

Fon 036208 81813-0
Fax 036208 81813-2
E-Mail wohnheim@sabit.de

[mehr]
Einstelldatum07.05.2021
BundeslandThüringen
Views4
InternetWebsite in neuem Fenster öffnen
Bewertung

Marienstift Arnstadt PSBS Ilm-Kreis Suchtberatung Arnstadt

Psychosoziale Beratungs- und ambulante Behandlungsstelle für Suchtgefährdete, Suchtkranke und ihre Angehörigen

Kontakt
Marienstift Arnstadt PSBS Ilm-Kreis Suchtberatung Arnstadt
Paulinzellaer Str. 45
99310 Arnstadt

Fon 03628 58418-0
Fax 03628 58418-4
E-Mail psbsarnstadt@ms-arn.de

[mehr]
Einstelldatum07.05.2021
BundeslandThüringen
Views5
InternetWebsite in neuem Fenster öffnen
Bewertung

Marienstift Arnstadt PSBS Ilm-Kreis Suchtberatung Ilmenau

Psychosoziale Beratungs- und ambulante Behandlungsstelle für Suchtgefährdete, Suchtkranke und ihre Angehörigen

Kontakt
Marienstift Arnstadt PSBS Ilm-Kreis Suchtberatung Ilmenau
Homburger Platz 14
98693 Ilmenau

Fon 03677 894842
Fax 03677 670657
E-Mail psbsilmenau@ms-arn.de

[mehr]
Einstelldatum07.05.2021
BundeslandThüringen
Views5
InternetWebsite in neuem Fenster öffnen
Bewertung

Sozialwerk Meiningen gGmbH, Ambulant betreutes Wohnen für suchtkranke Menschen in Wasungen

Das Ambulant betreute Wohnen für suchtkranke Menschen, angegliedert an das Dr.-Witzleb-Haus in Wasungen, bietet Einzel-, Paar- und Gemeinschaftswohnen und ist ein mobiles ambulantes Unterstützungsangebot. Ziel ist es, ein weitgehend selbstständiges und selbstbestimmtes Leben im eigenen Wohnfeld mit der Ermöglichung der Teilhabe am gesellschaftlichen Leben zu führen. Art und Umfang der Hilfe orientieren sich am individuellen Bedarf.

Kontakt
Sozialwerk Meiningen gGmbH, Ambulant betreutes Wohnen für suchtkranke Menschen in Wasungen
Ostheimer Str. 20
98634 Wasungen

Fon 036941 602-0
Fax 036941 602-20
E-Mail witzlebhaus@sozialwerk-meiningen.de

[mehr]
Einstelldatum07.05.2021
BundeslandThüringen
Views2
InternetWebsite in neuem Fenster öffnen
Bewertung

Sozialwerk Meiningen gGmbH, besondere sozialtherapeutische Wohnform für suchtkranke Menschen Dr.-Witzleb-Haus

Das Dr.-Witzleb-Haus ist eine besondere sozialtherapeutische Wohnform der Eingliederungshilfe. Das Angebot richtet sich an 24 erwachsene Frauen und Männer ab dem 18.Lebensjahr, bei denen eine chronische Suchterkrankung mit Mehrfachbeeinträchtigung besteht und deren Hilfebedarf über ambulante Hilfeangebote nicht gedeckt werden kann.

Entsprechend der gültigen Leistungs- und Vergütungsvereinbarungen nach §125 Abs. 1 SGB IX halten wir den Bereich Wohnen sowie den Bereich der tagesstrukturierten Maßnahmen vor. Die Unterstützungsangebote sind alle am Prinzip der Selbsthilfe gerichtet. In einzel- und gruppentherapeutischen Angeboten gibt es die Möglichkeit, den Umgang mit der Erkrankung zu lernen, neue soziale Kompetenzen zu erwerben und lebenspraktische Kompetenzen zu üben.

Kontakt
Sozialwerk Meiningen gGmbH, besondere sozialtherapeutische Wohnform für suchtkranke Menschen Dr.-Witzleb-Haus
Ostheimer Str. 20
98634 Wasungen

Fon 036941 602-0
Fax 036941 602-20
E-Mail witzlebhaus@sozialwerk-meiningen.de

[mehr]
Einstelldatum07.05.2021
BundeslandThüringen
Views2
InternetWebsite in neuem Fenster öffnen
Bewertung

Betreutes Wohnen Womega

Das ambulant Betreute Wohnen Womega betreut suchtkranke Menschen (auch mit Doppeldiagnosen) im Landkreis Nürnberger Land. Die Betreuung kann entweder in einer Wohngemeinschaft oder in der eigenen Wohnung der Klient/innen erfolgen. In Stadt und Landkreis Neumarkt gibt es ein gesondertes Angebot für ambulant Betreutes Einzelwohnen (in Kooperation von Sucht- und Sozialpsychiatrie).

Kontakt
Betreutes Wohnen Womega
Spitalgasse 6
91217 Hersbruck

Fon 09151 830075-5
Fax 09151 8300775-6
E-Mail bw-womega@diakonie-ahn.de

[mehr]
Einstelldatum05.05.2021
BundeslandBayern
Views4
InternetWebsite in neuem Fenster öffnen
Bewertung

Psychologische Beratungsstelle - Suchtberatung

Sie können zu uns kommen, wenn Sie sich Gedanken machen über Ihr Verhalten in Zusammenhang mit Alkohol, Drogen, Medikamenten, Essen, Glücksspiel und Anderem.

Kontakt
Psychologische Beratungsstelle - Suchtberatung
Schellenbergweg 20
95028 Hof

Fon 09281 1607102-00
Fax 09281 1607102-20
E-Mail beratungsstelle@diakonie-hochfranken.de

[mehr]
Einstelldatum05.05.2021
BundeslandBayern
Views7
InternetWebsite in neuem Fenster öffnen
Bewertung

Sozialwerk Meiningen gGmbH, Intensiv Betreutes Wohnen für suchtkranke Menschen

Das Intensiv Betreute Wohnen für suchtkranke Menschen, angegliedert an die besondere sozialtherapeutische Wohnform Dr.-Witzleb-Haus in Wasungen, ist ein ambulantes Nachsorgeangebot der Eingliederungshilfe für suchtkranke Menschen. Es ist eine Einrichtung des psychosozialen Bereiches, der ambulante-, stationäre- und teilstationäre Einrichtungen und Angebote der Versorgung und Betreuung sowohl psychisch kranker- und seelisch behinderter- als auch suchtkranker Menschen anbietet. In das Intensiv betreute Wohnen werden 5 erwachsene-, suchtkranke Menschen aufgenommen, mit dem Ziel, sie nach einem individuell angepassten Zeitraum der stationären Betreuung im Rahmen der Eingliederungshilfe zu einer größtmöglichen selbstständigen Lebensführung zu befähigen. Das Modell der Betreuung ist "Hilfe zur Selbsthilfe durch sozialpädagogische Begleitung".

Kontakt
Sozialwerk Meiningen gGmbH, Intensiv Betreutes Wohnen für suchtkranke Menschen
Neutor 1
98634 Wasungen

Fon 036941 60-20
Fax 036941 60-220
E-Mail witzlebhaus@sozialwerk-meiningen.de

[mehr]
Einstelldatum05.05.2021
BundeslandThüringen
Views5
InternetWebsite in neuem Fenster öffnen
Bewertung

Psychosoziale Beratungsstelle für Suchtkranke, Angehörige und Gefährdete

Beratung und Begleitung von Menschen mit einer Suchtmittelproblematik sowie deren Angehörige und andere Bezugspersonen.

Kontakt
Psychosoziale Beratungsstelle für Suchtkranke, Angehörige und Gefährdete
Bonifatiusweg 2
37327 Leinefelde-Worbis

Fon 03605 2592-140/141
Fax 03605 2592-115
E-Mail sucht-lfd@caritas-bistum-erfurt.de

[mehr]
Einstelldatum05.05.2021
BundeslandThüringen
Views8
InternetWebsite in neuem Fenster öffnen
Bewertung

Frauen Sucht Gesundheit e.V.

Frauen Sucht Gesundheit e.V. bietet Informationen, Beratung, Behandlung und qualifizierte Betreuung für alle Frauen (selbst Betroffene und Angehörige), die Fragen und Unterstützungsbedarf zum Thema Sucht haben, insbesondere Alkohol, Medikamente, Cannabis, Drogen, Glücksspiel oder Medien.

Kontakt
Frauen Sucht Gesundheit e.V.
Holtenauer Str. 127
24188 Kiel

Fon 0431 61549
Fax 0431 665975
E-Mail info@fsg-sh.de

[mehr]
Einstelldatum05.05.2021
BundeslandSchleswig-Holstein
Views6
InternetWebsite in neuem Fenster öffnen
Bewertung

CliC Lübeck e.V.

CliC ist ein eingetragener Suchthilfeverein. Das Kernelement von CliC ist die Suchthilfe von Betroffenen für Betroffene. Der Verein unterstützt Menschen mit einer Suchtmittelabhängigkeit beim Beenden des Konsums sowie beim Beginn und der Erhaltung eines abstinenten Lebens (z.B. durch den Aufbau einer nachhaltig stabilisierenden Tagesstruktur).

Kontakt
CliC Lübeck e.V.
Moltkestraße 37
23564 Lübeck

Fon 0451 9695159
E-Mail kontakt@clic-luebeck.de

[mehr]
Einstelldatum05.05.2021
BundeslandSchleswig-Holstein
Views8
InternetWebsite in neuem Fenster öffnen
Bewertung

Suchtberatung des Diakonischen Werkes des Kirchenkreises Oberer Nahe

Hilfe, Unterstützung und individuelle Beratung und Begleitung zum Thema Sucht und Abhängigkeit für Betroffene und deren soziales Umfeld. Die Beratung ist kostenfrei und unterliegt der Schweigepflicht und dem Zeugnisverweigerungsrecht.

Unsere Angebote und Projekte:

- allgemeine Suchtberatung bei Konsum von Alkohol, Drogen und
  Medikamenten
- regionale Fachstelle Glücksspielsucht (Glücksspiel- und
   Medienabhängigkeit)
- Früherkennung und Frühintervention (FuF)
- Hart am Limit (HaLt- Standort)
- psychosoziale Betreuung Substituierter
- Prävention und Aufklärung
- ambulant betreute Wohngemeinschaft für Suchtkranke

Kontakt
Suchtberatung des Diakonischen Werkes des Kirchenkreises Oberer Nahe
Pappelstraße 1
55743 Idar-Oberstein

Fon 06781 5163-560
Fax 06781 5163-589
E-Mail suchtberatung@obere-nahe.de

[mehr]
Einstelldatum05.05.2021
BundeslandRheinland-Pfalz
Views3
InternetWebsite in neuem Fenster öffnen
Bewertung

Suchthilfezentrum Caritasverband Darmstadt

Suchthilfezentrum: Beratung - Behandlung - Projekt (HaLT, Angehörigenarbeit, SKOLL)

Kontakt
Suchthilfezentrum Caritasverband Darmstadt
Wilhelm-Glässing-Str. 15-17
64283 Darmstadt

Fon 06151 50028-40
Fax 06151 50028-41
E-Mail sucht@caritas-darmstadt.de

[mehr]
Einstelldatum05.05.2021
BundeslandHessen
Views4
InternetWebsite in neuem Fenster öffnen
Bewertung

Psychosoziale Beratungs- und Behandlungsstelle - Suchtberatung - Ansbach Diakonie

Fachliche Unterstützung bei Suchterkankungen in Einzelberatung, Paar- und Familienberatung, Angehörigenberatung, Vermittlung in stationäre- oder teilstationäre Entwöhnungsbehandlung, ambulante Rehabilitation, verschiedene Gruppenangebote, ambulante Nachsorge, aufsuchende Betreuung (in Krankenhäusern), Informations- und Weiterbildungsveranstaltungen, Mitarbeiterschulungen

Kontakt
Psychosoziale Beratungs- und Behandlungsstelle - Suchtberatung - Ansbach Diakonie
Karolinenstraße 29
91522 Ansbach

Fon 0981 96906-22
Fax 0981 96906-31
E-Mail suchtberatung@diakonie-ansbach.de

[mehr]
Einstelldatum05.05.2021
BundeslandBayern
Views4
InternetWebsite in neuem Fenster öffnen
Bewertung

Blaukreuz-Zentrum München

- Beratung von Suchtkranken und Angehörigen
- Behandlung und Weiterbehandlung/Nachsorge für Suchtkranke
   und ihre Angehörigen
- ambulant beutreutes Einzelwohnen
- Fachstelle für Glücksspielsucht, Teeniesprechstunde
- niedrigschwellige Hilfen in der Kontakt- und Begegnugsstätte

Kontakt
Blaukreuz-Zentrum München
Kurfürstenstraße 34
80801 München

Fon 089 332020
Fax 089 395031
E-Mail suchtberatung.muenchen@blaues-kreuz.de

[mehr]
Einstelldatum05.05.2021
BundeslandBayern
Views5
InternetWebsite in neuem Fenster öffnen
Bewertung

Psychosoziale Beratungsstelle Weilheim, Penzberg, Schongau

Suchtberatungsstelle, allgemeine Rehabilitation, Substitutionsbegleitung, Streetwork, Angehörigenberatung

Kontakt
Psychosoziale Beratungsstelle Weilheim, Penzberg, Schongau
Herzog-Christoph-Str. 1
82362 Weilheim

Fon 0881 924520-251
Fax 0881 924520-559
E-Mail suchtberatung.weilheim@herzogsaegmuehle.de

[mehr]
Einstelldatum05.05.2021
BundeslandBayern
Views5
InternetWebsite in neuem Fenster öffnen
Bewertung

bwlv-Zentrum Pforzheim

Das bwlv-Zentrum Pforzheim vereinigt unter seinem Dach eine Suchttagesklinik, die Fachstelle Sucht für Alkohol- und Medikamentenabhängige, eine Fachstelle für psychisch kranke Menschen, eine Fachstelle für Prävention und Gesundheitsförderung, Suchtberatung in der JVA Heimsheim sowie betriebliche Sozialberatung.

Kontakt
bwlv-Zentrum Pforzheim
Luisenstraße 54-56
75172 Pforzheim

Fon 07231 139408-0
Fax 07231 139408-99
E-Mail fs-pforzheim@bw-lv.de

[mehr]
Einstelldatum05.05.2021
BundeslandBaden-Württemberg
Views5
InternetWebsite in neuem Fenster öffnen
Bewertung

AGJ Jugend- und Drogenberatung KOBRA

Wir beraten Sie in Müllheim und den Außenstellen in Breisach, Titisee-Neustadt und Freiburg (für das Umland) in allen Fragen rund um das Thema Drogenkonsum. Wir sind zuständig für den gesamten Landkreis Breisgau-Hochschwarzwald.

Wir sind da für:
Alle, die Drogen konsumieren. Bezugspersonen wie Eltern, Partner/innen, Freund/innen, etc. Alle, die beruflich oder privat Fragen zu Drogen, Konsum und Abhängigkeit haben. Wir sind auch die aufsuchende Suchtberatung in der Justizvollzugsanstalt Freiburg.

Kontakt
AGJ Jugend- und Drogenberatung KOBRA
Moltkestraße 1
79379 Müllheim

Fon 07631 5017
Fax 07631 172498
E-Mail kobra@agj-freiburg.de

[mehr]
Einstelldatum05.05.2021
BundeslandBaden-Württemberg
Views4
InternetWebsite in neuem Fenster öffnen
Bewertung

Caritas Münster Suchtberatung

Wir beraten suchtgefährdete- und abhängige Menschen und deren Angehörige. Wir beraten auch Menschen mit geistigen Beeiträchtigungen und ggf. Institutionen, in denen diese Leben.

Unsere Angebote können unbürokratisch und kurzfristig genutzt werden. Bei uns bekommen Sie Informationen zum Thema Sucht  Unterstützung, um aus der Sucht herauszufinden und Hilfe, wenn Sofort-Maßnahmen nötig sind.

Unser Angebot ist unverbindlich und freiwillig. Wir unterliegen selbstverständlich der Schweigepflicht. Ein erstes Gespräch ist ohne Termin in der offenen Sprechstunde oder nach Terminvereinbarung möglich.

Kontakt
Caritas Münster Suchtberatung
Josefstraße 2
48151 Münster

Fon 0251 530093-41
Fax 0251 530093-11
E-Mail suchtberatung@caritas-ms.de

[mehr]
Einstelldatum05.05.2021
BundeslandNordrhein-Westfalen
Views4
InternetWebsite in neuem Fenster öffnen
Bewertung

Caritas Rheine

Ambulante Suchtkrankenhilfe, Ambulant Betreutes Wohnen, Haus Forckenbeck

Wir bitten um ein Vorgespräch.

Konktakt
Caritas Rheine
Lingener Str. 11
48429 Rheine

Fon 05971 862360
E-Mail gph-sucht@caritas-rheine.de

[mehr]
Einstelldatum05.05.2021
BundeslandNordrhein-Westfalen
Views4
InternetWebsite in neuem Fenster öffnen
Bewertung

Ambulante Suchthilfe Bethel

Die ambulante Suchthilfe Bethel bietet Beratung und Behandlung für stoff- und stoffgebundene Suchterkrankungen inkl. pathologischen PC/Internergebrauch an. Neben Einzelgesprächen gibt es auch diverse Gruppenangebote für Angehörige.

Wir bieten ebenfalls Online-Beratung an.

Kontakt
Ambulante Suchthilfe Bethel
Gadderbaumer Str. 33
33602 Bielefeld

Fon 0521 7727875-2
Fax 0521 7727875-3
E-Mail sucht@evkb.de

[mehr]
Einstelldatum05.05.2021
BundeslandNordrhein-Westfalen
Views3
InternetWebsite in neuem Fenster öffnen
Bewertung

Fachverband Sucht e.V.

Der Fachverband Sucht vertritt als Spitzenverband Einrichtungen der Suchthilfe auf allen fachlichen und politischen Ebenen.

Kontakt
Fachverband Sucht e.V.
Walramstraße 3
53175 Bonn

Fon 0228 261555
Fax 0228 215885
E-Mail sucht@sucht.de

[mehr]
Einstelldatum05.05.2021
BundeslandNordrhein-Westfalen
Views4
InternetWebsite in neuem Fenster öffnen
Bewertung

Fachambulanz Sucht/ Caritasverband für das Kreisdekanat Euskirchen e.V.

Unsere Suchtberatung und Vorbeugung bieten den Bürger/innen unseres Kreises Euskirchen ein vielfältiges Beratungs- und Hilfsangebot. Unser Ziel ist es dabei, abhängigkeitsgefährdeten- und -erkrankten Menschen sowie deren Angehörigen Wege aus ihrer Gefährdung oder Abhängigkeit von Suchtmitteln und süchtigen Verhaltensweisen aufzuzeigen. Die Fachstelle für Suchtvorbeugung informiert über mögliche Hintergründe und Ursachen einer Suchtentwicklung sowie der Möglichkeit der Vorbeugung. Sie orientiert sich hierbei an der Förderung von Eigenverantwortung.

Die Suchtberatungs- und -behandlungsstelle bietet bei Suchtproblemen wie zum Beispiel Alkohol-, Medikamenten-, Drogenproblemen oder verhaltensbezogenen Süchten Information, Beratung sowie langfristige Begleitung und Vermittlung in stationäre Hilfen an.

Kontakt
Fachambulanz Sucht/ Caritasverband für das Kreisdekanat Euskirchen e.V.
Kapellenstraße 14
53879 Euskirchen

Fon 02251 65035-0
Fax 02251 65035-11
E-Mail suchtberatung@caritas-eu.de

[mehr]
Einstelldatum30.04.2021
BundeslandNordrhein-Westfalen
Views7
InternetWebsite in neuem Fenster öffnen
Bewertung

Caritas-AufWind Finnentrop

Suchtberatungsstelle

Caritas-AufWind Finnentrop
Kontakt
Bamenohler Str. 248
57413 Finnentrop

Fon 02721 602583-1
Fax 02721 602583-9
E-Mail anmueller@caritas-olpe.de

[mehr]
Einstelldatum30.04.2021
BundeslandNordrhein-Westfalen
Views6
InternetWebsite in neuem Fenster öffnen
Bewertung

AWO Suchthilfe und AWO Ambulant Betreutes Wohnen

Suchthilfe (Beratung, ambulante Nachsorge und diverse Projekte); Ambulant Betreutes Wohnen für Suchtkranke, psychisch Kranke und geistig Behinderte.

Kontakt
AWO Suchthilfe und AWO Ambulant Betreutes Wohnen
Hindenburgstraße 8
57072 Siegen

Fon 0271 386812-0
Fax 0271 386812-90
E-Mail suchthilfe@awo-siegen.de

[mehr]
Einstelldatum30.04.2021
BundeslandNordrhein-Westfalen
Views12
InternetWebsite in neuem Fenster öffnen
Bewertung

Alexianer Bürgerhaus Duisburg - Zentrum für Abhängigkeitserkrankungen und psychosoziale Therapie

Beratung, Behandlung, ambulante Rehabilitation und Nachsorge;
Alkohol, Medikamente, illegale Substanzen/Drogen, Nikotin, Pathologisches Glücksspiel, Medienabhängigkeit, Esstörungen, Kaufsucht, Sexsucht, Chemsex, Impulskontrollstörungen, komorbide Erkrankungen, Angebote für Angehörige

Kontakt
Alexianer Bürgerhaus Duisburg - Zentrum für Abhängigkeitserkrankungen und psychosoziale Therapie
Hochemmericher Markt 1-3
47226 Duisburg

Fon 02065 25569-0
Fax 02065 25569-29
E-Mail info@alexianer-suchtberatung.de

[mehr]
Einstelldatum30.04.2021
BundeslandNordrhein-Westfalen
Views7
InternetWebsite in neuem Fenster öffnen
Bewertung

Paritätisches ABK Hilfswerk e.V. -Ambulant Betreutes Wohnen

Das ABK Hilfswerk betreibt seit über 40 Jahren einen Wohnheimverbund für Menschen mit geistiger und/oder psychischer Behinderung in Verbindung mit massiv herausforderndem Verhalten. Seit 13 Jahren gibt es auch ein ambulantes Betreuungangebot. In beiden Bereichen treten immer wieder Fälle auf, wo Menschen mit geistiger Beeinträchtigung Drogen oder Alkohol konsumieren, nicht selten bei zusätzlich bestehender Persönlichkeitsstörung oder anderen psychischen Beeinträchtigungen.

Kontakt
Paritätisches ABK Hilfswerk e.V. -Ambulant Betreutes Wohnen
Roermonder Str. 354
52134 Herzogenrath-Kohlscheid

Fon 02473 9280-13
Fax 02473 9280-15
E-Mail mario.lennartz@abk-hilfswerk.de

[mehr]
Einstelldatum30.04.2021
BundeslandNordrhein-Westfalen
Views5
InternetWebsite in neuem Fenster öffnen
Bewertung

Diakoniewerk Gelsenkirchen und Wattenscheid e.V. - Beratungsdienste

Das Diakoniewerk Gelsenkirchen und Wattenscheid e.V. unterhält spezialisierte Beratungsdienste unterschiedlicher Fachrichtungen. Diese Beratungsdienste richten sich an Menschen, die aufgrund von Krankheit, Abhängigkeit, Verschuldung, Konflikten oder in sonstigen Lebenskrisen Rat, Hilfe und Unterstützung suchen.

Wenn die Klient/innen das Gefühl haben, dass mit ihrem Konsum etwas nicht stimmt oder sie sich Sorgen um einen konsumierenden Angehörigen (Partner/in, Kind, Eltern, Freund/in) machen, bieten wir ihnen gerne Informations- und Beratungsgespräche an.

Kontakt
Diakoniewerk Gelsenkirchen und Wattenscheid e.V. - Beratungsdienste
Munckelstraße 32
45879 Gelsenkirchen

Fon 0209 160-9100
Fax 0209 160-9301
E-Mail kuesgen@meinediakonie.de

[mehr]
Einstelldatum30.04.2021
BundeslandNordrhein-Westfalen
Views4
InternetWebsite in neuem Fenster öffnen
Bewertung

Jugend- und Drogenberatung, Aktion Selbsthilfe e.V.

Unsere beratenden Angebote richten sich an drogengefährdete-, abhängige- und/oder viruserkrankte Menschen sowie deren Angehörige und Bezugspersonen und Interessierte.

Wir halten suchtvorbeugende-, suchtbegleitende- und abstinenzorientierte Maßnahmen vor.

Kontakt
Jugend- und Drogenberatung, Aktion Selbsthilfe e.V.
Thiemauer 42
48431 Rheine

Fon 05971 16028-0
Fax 05971 16028-24
E-Mail info@drogenberatung-rheine.de

[mehr]
Einstelldatum30.04.2021
BundeslandNordrhein-Westfalen
Views7
InternetWebsite in neuem Fenster öffnen
Bewertung

Sozialpsychiatrischer Dienst, Gesundheitsamt des Rhein-Kreis Neuss

Unabhängige Beratungsstelle für Menschen mit psychischen Erkrankungen und Suchterkrankungen sowie den daraus resultierenden Problemen.

Kontakt
Sozialpsychiatrischer Dienst, Gesundheitsamt des Rhein-Kreis Neuss
Oberstraße 91
41460 Neuss

Fon 02131 928-5352
Fax 02131 928-85352
E-Mail gesundheitsamt@rhein-kreis-neuss.de

[mehr]
Einstelldatum30.04.2021
BundeslandNordrhein-Westfalen
Views4
InternetWebsite in neuem Fenster öffnen
Bewertung

Stadtdienst Gesundheit - Sozialpsychiatrischer Dienst - Suchtberatung

Sozialpsychiatrischer Dienst - Suchtberatung:

Beratungsangebot beim Vorliegen einer Suchterkrankung (primär Alkohol und Medikamente), Vermittlung und Vorbereitung in ambulante- oder stationäre Behandlung infolge einer Suchterkrankung, Vermittlung in stationäre Entgiftungsbehandlungen, Beratung für Angehörige, Partner/innen, Nachbar/innen oder Kolleg/innen eines suchtkranken Menschen, Krisenintervention und begleitende Hilfen im sozialen Umfeld sowie Hausbesuche.

Kontakt
Stadtdienst Gesundheit - Sozialpsychiatrischer Dienst - Suchtberatung
Walter-Scheel-Platz 3
42651 Solingen

Fon 0212 290-2933/4373
Fax 0212 290-4367
E-Mail spdi@solingen.de

[mehr]
Einstelldatum30.04.2021
BundeslandNordrhein-Westfalen
Views4
InternetWebsite in neuem Fenster öffnen
Bewertung

Kompetenzzentrum Suchtberatung

Beratung, Vermittlung und Begleitung für Betroffene und deren Angehörige/ PSB für Substituierte/Suchtprävention/Gruppenangebote

Kontakt
Kompetenzzentrum Suchtberatung
Dorstener Str. 52
46145 Oberhausen

Fon 0208 409205-0
Fax 0208 409205-29
E-Mail suchtberatung@oberhausen.de

[mehr]
Einstelldatum30.04.2021
BundeslandNordrhein-Westfalen
Views5
InternetWebsite in neuem Fenster öffnen
Bewertung

Suchtberatung Kontakt-Rat-Hilfe Viersen e.V.

Die Suchtberatung Kontakt-Rat-Hilfe Viersen e.V. versteht sich als ambulantes Informations-, Beratungs-, und Rehabilitationszentrum für alle Suchtkranke und deren Angehörige im Kreis Viersen.

Wir unterstützen und begleiten alle Formen von Sucht und alle damit verbundenen Fragestellungen. Alkohol und Medikamente zählen ebenfalls dazu wie illegale Drogen, Glücksspielsucht, Esstörungen und Suchtgefährdung insgesamt.

Es gibt viele Wege, die in die Sucht führen, wir bieten daher viele Wege, die aus ihr herausführen. Bitte nehmen Sie Kontakt zu uns auf, wir werden Ihnen gerne weiterhelfen.

Kontakt
Suchtberatung Kontakt-Rat-Hilfe Viersen e.V.
Kreuzherrenstraße 17-19
41751 Viersen

Fon 02162 9511-0
Fax 02162 9511-50
E-Mail zentrale@krh-online.de

[mehr]
Einstelldatum30.04.2021
BundeslandNordrhein-Westfalen
Views4
InternetWebsite in neuem Fenster öffnen
Bewertung

Gesundheitsamt der Stadt Bottrop

Wir beraten und betreuen suchtkranke Menschen, ihre Angehörigen sowie weitere Bezugspersonen.
Wir informieren über Suchtkrankheiten für Institutionen, Schulen, Betriebe etc.
Wir vermitteln in Entgiftungseinrichtungen, Entwöhnungsmaßnahmen, Selbsthilfegruppen und weitergehende Hilfen.
Wir bieten eine ambulante Rehabilitation sowie eine Nachsorgebehandung an.

Kontakt
Gesundheitsamt der Stadt Bottrop
Gladbecker Str. 66
46236 Bottrop

Fon 02041 703-773
Fax 02041 703-811
E-Mail seeleundsucht@bottrop.de

[mehr]
Einstelldatum30.04.2021
BundeslandNordrhein-Westfalen
Views3
InternetWebsite in neuem Fenster öffnen
Bewertung

Caritasverband Moers-Xanten e.V. - Suchtberatung und -behandlung

Suchthilfe im Caritasverband Moers-Xanten e.V. (Alkohol, Medikamente, Glücksspiel, Internet)

Kontakt
Caritasverband Moers-Xanten e.V.
Ostring 1
47441 Moers

Fon 02841 9010-800
Fax 02841 9010-847
E-Mail sucht@caritas.moers-xanten.de

[mehr]
Einstelldatum30.04.2021
BundeslandNordrhein-Westfalen
Views5
InternetWebsite in neuem Fenster öffnen
Bewertung

Kreis Warendorf, Gesundheitsamt - Sozialpsychiatrischer Dienst

Der sozialpsychiatrische Dienst des Gesundheitsamtes bietet Beratung und Betreuung bei seelischen Problemen, psychischen Erkrankungen, Suchterkankungen und demenziellen Erkrankungen an. Neben der Hauptstelle in Warendorf ist der sozialpsychiatrische Dienst auch mit Nebenstellen in Ahlen, Beckum und Oelde vertreten.

Kontakt
Kreis Warendorf, Gesundheitsamt - Sozialpsychiatrischer Dienst
Waldenburger Str. 2
48231 Warendorf

Fon 02581 5353-40
Fax 02581 5353-99
E-Mail nadja.schlifka@kreis-warendorf.de

[mehr]
Einstelldatum30.04.2021
BundeslandNordrhein-Westfalen
Views3
InternetWebsite in neuem Fenster öffnen
Bewertung

Drogenberatung Mönchengladbach e.V.

Die Drogenberatung Mönchengladbach ist zuständig für die Beratung von Konsument/innen illegaler Drogen und deren Angehörigen sowie für die Suchtvorbeugung. Unsere Beratungs- und Betreuungsangebote richten sich ausschließlich an Bürger/innen der Stadt Mönchengladbach.

Alle Bürger/innen der Stadt Mönchengladbach, die sich über Drogen informieren wollen, sind in der Beratungsstelle willkommen. Unsere Beratungsangebote richten sich nicht nur an suchtkranke Menschen, sondern auch an Ratsuchende, die Drogen nehmen und/oder sich über ihre Konsumrisiken informieren bzw. mit ihrem Konsum auseinandersetzen wollen.

Für berufsstätige Menschen bestehen spezielle Beratungsangebote in den Abendstunden. Die Berater/innen unterliegen der gesetzlichen Schweigepflicht und haben Zeugnisverweigerungsrecht vor Gericht.

Kontakt
Drogenberatung Mönchengladbach e.V.
Waldnieler Str. 68-71
41068 Mönchengladbach

Fon 02161 83-7077
Fax 02161 83-3816
E-Mail info@drogenberatung-mg.de

[mehr]
Einstelldatum30.04.2021
BundeslandNordrhein-Westfalen
Views4
InternetWebsite in neuem Fenster öffnen
Bewertung

Arbeiter-Samariter-Bund Bonn/Rhein-Sieg/Eifel e.V. Suchthilfe

Ausschließlich werden zwei Leistungen der Eingliederungshilfe angeboten:

Psychosoziale Begleitbetreuung Substituierter (PSB) und ambulant betreutes Wohnen mit dem Schwerpunkt Sucht.

Kontakt
Arbeiter-Samariter-Bund Bonn/Rhein-Sieg/Eifel e.V. Suchthilfe
Hauptstraße 10
54430 Meckenheim

Fon 02225 88877-0
Fax 02225 88877-44
E-Mail sucht@a-s-b.eu

[mehr]
Einstelldatum30.04.2021
BundeslandNordrhein-Westfalen
Views3
InternetWebsite in neuem Fenster öffnen
Bewertung

Kreis Gütersloh; Abteilung Gesundheit; Sozialpsychiatrischer Dienst/Suchtberatung

Die Sozialpsychiatrische Beratungsstelle der Abteilung Gesundheit des Kreises Gütersloh bietet allen Menschen mit psychischen Erkrankungen oder Suchtproblemen sowie deren mitbetroffenen Angehörigen Beratung und Unterstützung an.

Kontakt
Kreis Gütersloh; Abteilung Gesundheit; Sozialpsychiatrischer Dienst/Suchtberatung
Herzebrocker Str. 140
33324 Gütersloh

Fon 05241 851718
Fax 05241 8531718
E-Mail suchtberatung@kreis-guetersloh.de

[mehr]
Einstelldatum28.04.2021
BundeslandNordrhein-Westfalen
Views5
InternetWebsite in neuem Fenster öffnen
Bewertung

Mobilo

Ambulant Betreutes Wohnen für Menschen mit geistigen Einschränkungen, einer Suchterkrankung oder Doppeldiagnose, die Assistenz zur selbstständigen Lebensführung in der eigenen Wohnung benötigen.

Kontakt
Mobilo
Zedernweg 6
41812 Erkelenz

Fon 02431 97800-69
Fax 02431 97800-70
E-Mail service@mobilo-bewo.de

[mehr]
Einstelldatum28.04.2021
BundeslandNordrhein-Westfalen
Views4
InternetWebsite in neuem Fenster öffnen
Bewertung

Verein Wohlfahrt e.V. - Ambulant Betreutes Wohnen

Seit Juni 2004 bietet der Verein Wohlfahrt e.V. das "Ambulant Betreute Wohnen" an. Die Zielgruppe des Ambulant Betreuten Wohnens sind Menschen, die aufgrund einer Abhängigkeitserkrankung oder psychischen Beeinträchtigung Hilfe bei der Bewältigung des Alltags benötigen. Ambulante Betreuung ist Wegbegleiter bei der Hinführung zu einer selbstständigen Lebensführung. Gemeinsam mit dem Hilfesuchenden wird ein Hilfeplan erarbeitet.

Kontakt
Verein Wohlfahrt e.V. - Ambulant Betreutes Wohnen
Kirchplatz 11
41061 Mönchengladbach

Fon 02161 176851
Fax 02161 208491
E-Mail bewo@verein-wohlfahrt.de

[mehr]
Einstelldatum28.04.2021
BundeslandNordrhein-Westfalen
Views4
InternetWebsite in neuem Fenster öffnen
Bewertung

Jugendsuchtberatung Hamm

Beratung für Jugendliche, deren Eltern und Angehörigen sowie Multiplikatoren bei exessivem Medienkonsum und Konsum von legalen und illegalen Substanzen.

Kontakt
Jugendsuchtberatung Hamm
Nassauer Str. 33
59065 Hamm

Fon 02381 307502-0
Fax 02381 307502-9
E-Mail jsb@akj-hamm.de

[mehr]
Einstelldatum28.04.2021
BundeslandNordrhein-Westfalen
Views3
InternetWebsite in neuem Fenster öffnen
Bewertung

Caritas-AufWind Olpe

Suchtberatung für Betroffene und Angehörige, Suchtprävention, Psychosoziale Begleitung Substituierter, Nachsorge

Kontakt
Caritas-AufWind Olpe
Kolpingstraße 62
57462 Olpe

Fon 02761 92115-11
Fax 02761 92115-10
E-Mail infoCAO@caritas-olpe.de

[mehr]
Einstelldatum28.04.2021
BundeslandNordrhein-Westfalen
Views4
InternetWebsite in neuem Fenster öffnen
Bewertung

Caritas-AufWind Attendorn

Suchtberatung für Betroffene und Angehörige, Suchtprävention, Psychosoziale Begleitung Substituierter

Kontakt
Caritas AufWind Attendorn
Schüldernhof 6
57439 Attendorn

Fon 02722 936144-11
Fax 02722 936144-19
E-Mail infoCAA@caritas-olpe.de

[mehr]
Einstelldatum28.04.2021
BundeslandNordrhein-Westfalen
Views3
InternetWebsite in neuem Fenster öffnen
Bewertung

Caritas-AufWind Lennestadt und Kirchhundem

Suchtberatung für Betroffene und Angehörige, Suchtprävention, Psychosoziale Begleitung Substituierter

Kontakt
Caritas-Aufwind Lennestadt und Kirchhundem
Gartenstraße 6
57368 Lennestadt

Fon 02723 6889131-11
Fax 02723 6889131-10
E-Mail infoCALK@caritas-olpe.de

[mehr]
Einstelldatum28.04.2021
BundeslandNordrhein-Westfalen
Views3
InternetWebsite in neuem Fenster öffnen
Bewertung

Caritas-AufWind Wenden

Suchtberatung für Betroffene und Angehörige, Suchtprävention, Psychosoziale Begleitung Substituierter

Kontakt
Caritas AufWind Wenden
Hauptstraße 87
57482 Wenden

Fon 02762 987634-0
Fax 02762 987634-10
E-Mail infoCAW@caritas-olpe.de

[mehr]
Einstelldatum28.04.2021
BundeslandNordrhein-Westfalen
Views3
InternetWebsite in neuem Fenster öffnen
Bewertung

Drogenberatung komm-pass

Beratung illegale Drogen konsumierender- und davon abhängigen Menschen jeden Alters und dessen Angehöre auf der Grundlage kontinuierlicher und aktiver Beziehungsarbeit in Form von Einzel- und Gruppengesprächen.

Ziel: Stabilisierung und Verbesserung der Lebenssituation und die Genesung aus der Suchterkrankung.

Kontakt
Drogenberatung komm-pass
Charlottenstraße 30
40210 Düsseldorf

Fon 0211 1752088-0
Fax 0211 1752088-19
E-Mail komm-pass@skfm-duesseldorf.de

[mehr]
Einstelldatum28.04.2021
BundeslandNordrhein-Westfalen
Views4
InternetWebsite in neuem Fenster öffnen
Bewertung

Stadt Gelsenkirchen, Referat Gesundheit, Sozialpsychiatrischer Dienst / Suchtkrankenhilfe

Der Sozialpsychiatrische Dienst ist für Menschen mit psychischen Störungen, mit Suchterkrankungen und/oder mentalen Behinderungen erste Anlaufstelle und bietet ein vielfältiges Angebot an Hilfe für betroffene Menschen, deren Angehörige und Freunde.

Kontakt
Stadt Gelsenkirchen, Referat Gesundheit, Sozialpsychiatrischer Dienst / Suchtkrankenhilfe
Kurt-Schumacher-Str. 4
45881 Gelsenkirchen

Fon 0209 169-2103
Fax 0209 169-3728
E-Mail kathrin.zautke@gelsenkirchen.de

[mehr]
Einstelldatum28.04.2021
BundeslandNordrhein-Westfalen
Views6
InternetWebsite in neuem Fenster öffnen
Bewertung

PAUKE Bonn-Rhein-Sieg gGmbH - Ambulante Beratung

Suchtberatungsstelle

Kontakt
PAUKE Bonn-Rhein-Sieg gGmbH - Ambulante Beratung
Endenicher Str. 18
53115 Bonn

Fon 0228 9753-1716
Fax 0228 9753-1747
E-Mail ambulante-beratung@pauke-bonn.de

 

[mehr]
Einstelldatum28.04.2021
BundeslandNordrhein-Westfalen
Views4
InternetWebsite in neuem Fenster öffnen
Bewertung

Diakoniewerk Essen Gefährdetenhilfe gGmbH Suchtberatung

Die Suchtberatung des Diakoniewerks Essen bietet eine umfassende Beratung für alkohol- und medikamentenabhängige Menschen und deren Angehörige. Dazu zählen die ambulante psychosoziale Betreuung und Krisenintervention, die Durchführung ambulanter Suchtbehandlung, die Vermittlung in stationäre Entgiftungs- und Behandlungsformen sowie die Zusammenarbeit mit Sellbsthilfegruppen.

Kontakt
Diakoniewerk Essen Gefährdetenhilfe gGmbh Suchtberatung
Lindenallee 55
45359 Essen

Fon 0201 2664295-230/231/232
Fax 0201 2664295-903
E-Mail d.ender@diakoniewerk-essen.de
           k.hotez@diakoniewerk-essen.de
           p.laukamp@diakoniewerk-essen.de

[mehr]
Einstelldatum28.04.2021
BundeslandNordrhein-Westfalen
Views4
InternetWebsite in neuem Fenster öffnen
Bewertung

AWO Sucht- und Drogenberatungsstelle im Kreis Coesfeld/ Fachstelle Substitution

Beratung von Konsument/innen von legalen wie illegalen Substanzen sowie bei Verhaltenssüchten. Zielgruppenspezifische Angebote für Angehörige und junge Konsument/innen.

Durchführung von Gruppenangeboten: Trampolin (für Kinder aus suchtbelasteten Familien), CRAFT (Angehörige), FreD (Frühintervention bei erstauffälligen Drogenkonsument/innen).

Psychosoziale Begleitung von subsituierten Drogenkonsument/innen.

Kontakt
AWO Sucht- und Drogenberatungsstelle im Kreis Coesfeld
Bahnhofstraße 24
48249 Dülmen

Fon 02594 9100-11
Fax 02594 9100-30
E-Mail l.krueger@awo-msl-re.de

[mehr]
Einstelldatum28.04.2021
BundeslandNordrhein-Westfalen
Views9
InternetWebsite in neuem Fenster öffnen
Bewertung

Suchtberatung Heidelberg - Außenstelle Schwetzingen

Die Suchtberatung Heidelberg mit der Außenstelle Schwetzingen ist gemäß den Richtlinien des Landes Baden-Württemberg eine anerkannte Fachstelle für Prävention, Information, Beratung und Behandlung mit den folgenden Angeboten:

Information und individuelle Beratung für Betroffene und Angehörige (Alkohol, Drogen, Medikamente, Glücksspiel, Medien).

Vermittlung in stationäre Suchtrehabilitation, ambulante Entwöhnungsbehandlung, Nachsorge und Rückfallprophylaxe, Indikationsgruppen für alkohol- und drogenauffällige Kraftfahrer/innen, aufsuchende Beratung in umliegenden Kliniken, Suchtprävention in Schulen, Betrieben und anderen Institutionen, Angebot für pathologisches Glücksspiel, Medienmissbrauch.

Kontakt
Suchtberatung Heidelberg - Außenstelle Schwetzingen
Carl-Benz-Str. 5
68723 Schwetzingen

Fon 06202 859358-0
Fax 06202 859358-29
E-Mail suchtberatung-schwetzingen@agj-freiburg.de

[mehr]
Einstelldatum28.04.2021
BundeslandBaden-Württemberg
Views3
InternetWebsite in neuem Fenster öffnen
Bewertung

Suchtberatung Heidelberg

Fachambulanz für Suchtgefährdete und Suchtkranke sowie deren Angehörige. Angebote für Alkohol-, Cannabis-, Nikotin-, Medikamentenabhängige und -gefährdete sowie problematische und pathologische Glücksspieler/innen und Medienmissbraucher/innen.

Informationen und individuelle Beratung für Betroffene, Angehörige und Interessierte. Vorbereitung und Vermittlung in Entzug und Entwöhnungsbehandlung.

Ambulante Entwöhnungsbehandlung, Nachsorgebehandlung und Rückfallprophylaxe, Indikationsgruppen für alkohol- und drogenauffällige Kraftfahrer/innen, Raucherentwöhnung, Frühintervention (FreD und Skoll).

Kontakt
Suchtberatung Heidelberg
Bergheimer Str. 127/1
69115 Heidelberg

Fon 06221 29051
Fax 06221 657215
E-Mail suchtberatung-heidelberg@agj-freiburg.de

[mehr]
Einstelldatum28.04.2021
BundeslandBaden-Württemberg
Views3
InternetWebsite in neuem Fenster öffnen
Bewertung

Beratungszentrum Diakonie Rendsburg-Eckernförde

Suchtberatung für Betroffene und Angehörige, Präventionsprojekte, Ambulates Betreutes Wohnen im Rahmen der Eingliederungshilfe

Kontakt
Beratungszentrzum Diakonie Rendsburg-Eckernförde
Schleswiger Str. 33
24340 Eckernförde

Fon 04351 89311-0
Fax 04351 89311-10
E-Mail info@diakonie-rd-eck.de

[mehr]
Einstelldatum27.04.2021
BundeslandSchleswig-Holstein
Views6
InternetWebsite in neuem Fenster öffnen
Bewertung

Suchtberatung - Diakonisches Werk des Kirchenkreises Rendsburg-Eckernförde gGmbH

Suchtberatung für Betroffene und Angehörige, Präventionsprojekte, Amulantes Betreutes Wohnen im Rahmen der Eingliederungshilfe.

Kontakt
Suchtberatung
Am Holstentor 16
24768 Rendsburg

Fon 04331 6963-0
Fax 04331 6963-19
E-Mail info@diakonie-rd-eck.de

[mehr]
Einstelldatum27.04.2021
BundeslandSchleswig-Holstein
Views3
InternetWebsite in neuem Fenster öffnen
Bewertung

Suchtberatungsstelle - Sozialwerk Norderstedt e.V.

Suchtberatung für Betroffene und Angehörige, ambulante Nachsorge, Präventionsveranstaltungen, kollegiale Beratung, Öffentlichkeitsarbeit für alle Personengruppen.

Kontakt
Suchtberatungsstelle
Ochsenzoller Straße 85
22844 Norderstedt

Fon 040 52371-60
Fax 040 52371-53
E-Mail a.jabe@sozialwerk-norderstedt.de

[mehr]
Einstelldatum27.04.2021
BundeslandSchleswig-Holstein
Views4
InternetWebsite in neuem Fenster öffnen
Bewertung

Zentrum für Jugendberatung und Suchthilfe für den Hochtaunuskreis - Usinger Land

Die Beratungsstelle Usinger Land ist dem Zentrum für Jugendberatung und Suchthilfe für den Hochtaunuskreis angegliedert. Die Einrichtung koordiniert die Jugendarbeit der Stadt Usingen sowie die Jugendarbeit der Gemeinde Weilrod.

Ob bei schwierigen Situationen im sozialen Umfeld oder als Betroffene/r selbst, Dank der spezifischen Angebote der Einrichtung bekommen Sie die genau passende Hilfe für Ihre Situation. Jugendberatung und Suchthilfe beschreiben die Schwerpunkte der Angebote. Beratung (bei Substanzgebrauch), Fachberatung bei exzessivem Mediengebrauch, Glücksspielsuchtprävention und -beratung, Ambulante Rehabilitation, Prävention und Jugendarbeit.

Überall gilt: freiwillig-vertraulich-kostenlos.

Der Kontakt ist persönlich, telefonisch oder online möglich.

Kontakt
Beratungsstelle Usinger Land
Stockheimer Weg 20
61250 Usingen

Fon 06081 9171-0
Fax 06081 9171-19
E-Mail zjshtk-usingen@jj-ev.de

[mehr]
Einstelldatum27.04.2021
BundeslandHessen
Views4
InternetWebsite in neuem Fenster öffnen
Bewertung

Caritas Suchthilfe Kreis Bergstraße

Wir bieten Beratung und Hilfen für Betroffene und Angehörige bei Suchtmittel- und Verhaltensabhängigkeiten. Aufsuchendes betreutes Einzelwohnen für Suchtkranke.

Kontakt
Caritas Suchthilfe Kreis Bergstraße
Kalterer Straße 3a
64646 Heppenheim

Fon 06252 70059-0
Fax 06252 70059-23
E-Mail sucht@caritas-bergstrasse.de

[mehr]
Einstelldatum27.04.2021
BundeslandHessen
Views5
InternetWebsite in neuem Fenster öffnen
Bewertung

Fachstelle für Suchthilfe - Diakonisches Werk Gießen

Wir beraten alle Menschen, die aufgrund ihrer Erfahrung ein Problem im Umgang mit den suchfördernden Mitteln Alkohol, psychoaktive Medikamente und/oder illegale Drogen haben. Selbstverständlich beraten wir auch alle Menschen, die durch familiäre, freundschaftliche oder berufliche Beziehungen mit Suchtkranken verbunden sind und nach Hilfe suchen.

Kontakt
Fachstelle für Suchthilfe
Südanlage 21
35390 Gießen

Fon 0641 93228-472
Fax 0641 93228-475
E-Mail fachstelle-suchthilfe@diakonie-giessen.de

[mehr]
Einstelldatum27.04.2021
BundeslandHessen
Views4
InternetWebsite in neuem Fenster öffnen
Bewertung

Fachstelle für Suchthilfe und Prävention des Werra-Meißner-Kreises

Wir bieten Beratung, Therapie und Prävention.

Kontakt
Fachstelle für Suchthilfe und Prävention
Leuchtbergstraße 10b
37269 Eschwege

Fon 05651 3394292
Fax 05651 76337
E-Mail suchthilfe@diakonie-werra-meissner.de

[mehr]
Einstelldatum27.04.2021
BundeslandHessen
Views3
InternetWebsite in neuem Fenster öffnen
Bewertung

Sucht- und Drogenberatung - Diakonisches Werk Marburg-Biedenkopf

Unsere Sucht- und Drogenberatung berät und unterstützt bei allen Problemen im Umgang mit Suchtmitteln wie Alkohol, Medikamenten und den verschiedenen Drogen ebenso bei Problemen mit Glücksspielen und exzessivem Medienkonsum. Zu den weiteren Angeboten zählen u.a.:

  • die Beratung von Angehörigen von Menschen mit Suchtproblemen
  • die ambulante Rehabilitation Suchtkranker
  • ein ambulantes Betreutes Wohnen für Suchtkranke
  • die psychosoziale Begleitung von substituierten Opiatabhängigen
  • die Teilnahme am HaLT-Projekt
  • die Vorbereitung auf die medizinisch-psychologische Untersuchung (MPU)
  • die Fachstelle für Suchtprävention im Landkreis Marburg-Biedenkopf
  • weitere Projekte mit Landkreis und Jobcenter

Kontakt
Sucht- und Drogenberatung
Frankfurter Straße 35
35037 Marburg

Fon 06421 260-33
Fax 06421 260-35
E-Mail marburg.suchtdwmb@ekkw.de

[mehr]
Einstelldatum27.04.2021
BundeslandHessen
Views3
InternetWebsite in neuem Fenster öffnen
Bewertung

Fachambulanz für Suchtkranke Wiesbaden

Die FAS bietet ein integriertes Angebot für abhängigkeitsgefährdete- und abhängigkeitskranke Menschen, deren Angehörige, Firmen und Behörden sowie interessierte Öffentlichkeit an: Beratung off- und online, Behandlung, Diagnostik, und Indikationsstellung, Krisenintervention, Angehörigenarbeit, Vorbereitungsgespräche MPU, SKOLL, Schulungen, ambulant Betreutes Einzelwohnen.

Kontakt
Fachambulanz für Suchtkranke
Rheinstraße 17
65185 Wiesbaden

Fon 0611 341176-0
Fax 0611 341176-23
E-Mail fachambulanz@caritas-wirt.de

[mehr]
Einstelldatum27.04.2021
BundeslandHessen
Views3
InternetWebsite in neuem Fenster öffnen
Bewertung

Beratungs- und Behandlungszentrum für Abhängigkeitserkrankungen Bad Hersfeld

Das Beratungs- und Behandlungszentrum (bbz) ist zuständig für alle Personen mit substanzinduzierten Störungen sowie Personen, welche an nichtstoffgebundener Abhängigkeit wie pathologischem Glücksspiel leiden. Allen direkt Betroffenen sowie Angehörigen, seien es nun Eltern, Kinder, Partner oder andere Bezugspersonen, wird Beratung, Information und Behandlung angeboten. Die Beratungsstelle übernimmt dabei eine Clearing- und Wegweiserfunktion für die Ratsuchenden.

Kontakt
Beratungs- und Behandlungszentrum Bad Hersfeld
Kaplangasse 1
36251 Bad Hersfeld

Fon 06621 61091
Fax 06621 77837
E-Mail bbzsucht.diakonie.hefrof@ekkw.de

[mehr]
Einstelldatum27.04.2021
BundeslandHessen
Views4
InternetWebsite in neuem Fenster öffnen
Bewertung

vae Jugend- und Drogenberatung Höchst

Beratungsstelle - zuständig für alle BürgerInnen im Frankfurter Westen

Kontakt
Jugend- und Drogenberatung Höchst
Melchiorstraße 10
65929 Frankfurt/Main

Fon 069 339987-0
Fax 069 339987-20
E-Mail beratunghoechst@vae-ev.de

[mehr]
Einstelldatum27.04.2021
BundeslandHessen
Views5
InternetWebsite in neuem Fenster öffnen
Bewertung

bwlv Fachstelle Sucht Heidelberg

Gesundheitsförderung, Prävention, Frühförderung, Beratung für Betroffene und soziales Umfeld, Rehavermittlung, ambulante Rehabilitation, Nachsorge, kontrollierter Konsum, Rauchfrei

Kontakt
bwlv Fachstelle Sucht Heidelberg
Unterer Fauler Pelz 1
69117 Heidelberg

Fon 06221 234-32
Fax 06221 234-46
E-Mail fs-heidelberg@bw-lv.de

[mehr]
Einstelldatum27.04.2021
BundeslandBaden-Württemberg
Views3
InternetWebsite in neuem Fenster öffnen
Bewertung

bwlv Fachstelle Sucht Singen

Das Team unserer Fachstelle setzt sich aus einer Fachärztin für Neurologie und Psychiatrie, einer Psychologin sowie Sozialpädagogen und Sozialarbeitern zusammen. So können wir Sie umfassend und qualifiziert beraten und Behandeln.

Unser Zuständigkeitsbereich umfasst Singen mit dem gesamten Hegau und Radolfszell mit der Höri und dem Bodanrück. Dieser kann auch außerhalb der Sprechzeiten angeboten werden.

Besonderheit: Kindergruppe für Suchtfamilien

Kontakt
bwlv Fachstelle Sucht Singen
Julius-Bührer-Straße 4 / DAS 1
78224 Singen

Fon 07731 91240-0
Fax 07731 91240-29
E-Mail fs-singen@bw-lv.de

[mehr]
Einstelldatum27.04.2021
BundeslandBaden-Württemberg
Views3
InternetWebsite in neuem Fenster öffnen
Bewertung

AGJ Suchtberatung Ettlingen

Unsere Beratungsstelle ist zuständig für ca. 107.000 Menschen des südlichen Landkreises Karlsruhe mit den Orten Ettlingen, Rheinstetten, Malsch, Waldbronn, Karlsbad und Marxzell. Das Beratungs- und Behandlungsangebot richtet sich an Menschen, die mit ihren psychosozialen Problemen unter dem Promärsymptom des Suchtmittelkonsums (Alkohol, Medikamente, Drogen aber auch stoffgebundene Süchte, wie Glücksspiel oder Computerspiele) nicht mehr zurechtkommen. In diesem Zusammenhang sind wir auch für Fragen der Prävention und der Öffentlichkeitsarbeit zuständig.

Kontakt
AGJ Suchtberatung Ettlingen
Rohrackerweg 22
76275 Ettlingen

Fon 07243 215305
Fax 07243 215357
E-Mail suchtberatung-ettlingen@agj-freiburg.de

[mehr]
Einstelldatum27.04.2021
BundeslandBaden-Württemberg
Views4
InternetWebsite in neuem Fenster öffnen
Bewertung

bwlv Fachstelle Sucht Waldshut

Beratung und Behandlung bei Problemen mit Alkohol, Medikamenten, Glücksspiel und illegalen Drogen.

Kontakt
bwlv Fachstelle Sucht Waldshut
Kaiserstr. 17
79761 Waldshut-Tiengen

Fon 07751 89558-0
Fax 07751 89668-99
E-Mail fs-waldshut@bw-lv.de

[mehr]
Einstelldatum27.04.2021
BundeslandBaden-Württemberg
Views3
InternetWebsite in neuem Fenster öffnen
Bewertung

bwlv Fachstelle Sucht Wiesloch

Psychosoziale Beratungs- und Behandlungsstelle für Drogen, Alkohol, Spielsucht, Medikamente, patholog. PC- und Internet-Gebrauch, Angehörigenberatung, Prävention, Vermittlung in Rehabilitation

Kontakt
bwlv Fachstelle Sucht Wiesloch
Westliche Zufahrt 14
69168 Wiesloch

Fon 06222 52088
Fax 06222 383307
E-Mail fs-wiesloch@bw-lv.de

[mehr]
Einstelldatum27.04.2021
BundeslandBaden-Württemberg
Views4
InternetWebsite in neuem Fenster öffnen
Bewertung

bwlv Fachstelle Sucht Emmendingen

Beratung, Behandlung und Prävention bei Alkohol-, Medikamenten-, Glücksspiel- und Nikotinproblemen.

Kontakt
bwlv Fachstelle Sucht Emmendingen
Hebbelstraße 27
79312 Emmendingen

Fon 07641 933589-0
Fax 07641 933589-11
E-Mail fs-emmendingen@bw-lv.de

[mehr]
Einstelldatum27.04.2021
BundeslandBaden-Württemberg
Views4
InternetWebsite in neuem Fenster öffnen
Bewertung

bwlv Fachstelle Sucht Mannheim

Suchtberatung mit Spezialisierung auf Alkohol, Medikamente, Glücksspiel und Medien.

Besonderheit: tagesstrukturierendes niedrigschwelliges Gruppenangebot

Kontakt
bwlv Fachstelle Sucht Mannheim
Moltkestr. 2
68165 Mannheim

Fon 0621 8425068-0
Fax 0621 8425068-99
E-Mail fsmannheim@bw-lv.de

[mehr]
Einstelldatum27.04.2021
BundeslandBaden-Württemberg
Views5
InternetWebsite in neuem Fenster öffnen
Bewertung

Diakonische Suchthilfe Mittelbaden gGmbH - Beratungsstelle Karlsruhe

Die psychosoziale Beratungs- und Behandlungsstelle für Suchtkranke der Diakonischen Suchthilfe Mittelbaden Standort Karlsruhe ist eine von den Sozialversicherungsträgern anerkannte Einrichtung. Dort erhalten Erwachsene, die von Alkohol und / oder Medikamenten abhängig sind, Personen mit problematischem Glücksspielverhalten oder Essstörungen und deren Angehörige, Informationen über Suchtmittelerkankungen und Behandlungsmöglichkeiten, Beratung und Abklärung individueller Lösungsmöglichkeiten, Vermittlung von erforderlichen Maßnahmen sowie ambulante Behandlung der Abhängigkeitsproblematik (ambulante Reha).

Die Beratungsstelle bietet, neben dem allgemeinen Angebot der Beratung, seit 2009 in Kooperation mit einerm lokalen Träger der Behindertenhilfe eine wöchentliche Gruppe für Menschen mit kognitiver Beeinträchtigung und problematischen Konsumverhalten (Alkohol, Drogen, Glücksspiel) an.

Kontakt
Beratungsstelle Karlsruhe
Adlerstr. 31
76133 Karlsruhe

Fon 0721 132061-10
Fax 0721 132061-11
E-Mail suchtberatung-ka@diakonische-suchthilfe-mittelbaden.de

[mehr]
Einstelldatum27.04.2021
BundeslandBaden-Württemberg
Views10
InternetWebsite in neuem Fenster öffnen
Bewertung

Suchtberatung Sigmaringen

Wir informieren und beraten bei Fragen von Missbrauch und Abhängigkeit. Wir behandeln ambulant und bieten ambulante Rehabilitation und Nachsorge an. Desweiteren vermitteln wir in stationäre und teilstationäre Einrichtungen (Fachklinik, Entgiftung).

Wir führen Informationsveranstaltungen, Seminare, Schulungen, Vorträge und Präventionsmaßnahmen durch.

Alle Mitarbeiter/innen unterliegen der Schweigepflicht.

Kontakt
Suchtberatung Sigmaringen
Karlstraße 29
72488 Sigmaringen

Fon 07571 4188
Fax 07571 1705
E-Mail suchtberatung-sigmaringen@agj-freiburg.de

[mehr]
Einstelldatum27.04.2021
BundeslandBaden-Württemberg
Views7
InternetWebsite in neuem Fenster öffnen
Bewertung

bwlv Jugend- und Drogenberatung für den Landkreis Reutlingen

In der Jugend- und Drogenberatung bieten wir Beratung, Vermittlung in Rehabilitation und andere Einrichtungen, Ambulante Rehabilitation, Nachsorge, Auflagengruppe für Jugendliche mit gerichtlicher Auflage an und führen die Projekte HaLT Förderphase I u. II durch.
In unserer Abteilung Ambulant Betreutes Wohnen unterstützen wir drogenabhängige Menschen bei ihrer selbständigen Alltagsführung, Freizeitgestaltung, Behördengängen oder im Bereich der Gesundheitsfürsorge.

Kontakt
bwlv Jugend- und Drogenberatung für den Landkreis Reutlingen
Albstr. 10/1
72764 Reutlingen

Fon 07121 1655-0
Fax 07121 1655-20
E-Mail psb-reutlingen@bw-lv.de

[mehr]
Einstelldatum27.04.2021
BundeslandBaden-Württemberg
Views7
InternetWebsite in neuem Fenster öffnen
Bewertung

Zentrum für Jugendberatung und Suchthilfe für den Wetteraukreis

Das Zentrum für Jugendberatung und Suchthilfe für den Wetteraukreis steht mit seinen Beratungs- und Hilfsangeboten aus den Bereichen der Jugendhilfe und Suchthilfe allen Menschen des Kreises offen. Unsere Angebote sind freiwillig, anonym und vertraulich. Wir haben Schweigepflicht. 

persönlich, telefonisch, online

Suchthilfe und Suchtprävention beinhaltet eine umfassende Beratung sowie primär- und sekundärpräventive Angebote sowie Suchttherapie.

Jugendhilfe beinhaltet Schulsozialarbeit, Soziale Gruppenarbeit und Kommunale Jugendarbeit.

Kommunale Flüchtlingshilfe beinhaltet die Unterbringung, Betreuung und Weitervermittlung von geflüchteten Menschen.

Betreutes Wohnen bietet Menschen mit einer Abhängigkeitserkrankung gemeinsam vereinbarte Unterstützung und individuelle Hilfe.

Kontakt
Zentrum für Jugendberatung und Suchthilfe für den Wetteraukreis
Bismarckstraße 2
61169 Friedberg

Fon 06031 7210-0
Fax 06031 7210-40
E-Mail zjswk@jj-ev.de

[mehr]
Einstelldatum09.03.2021
BundeslandHessen
Views9
InternetWebsite in neuem Fenster öffnen
Bewertung

Zentrum für Jugendberatung und Suchthilfe für den Main-Taunus-Kreis

Die Einrichtung hat die Aufgabe, direkt oder indirekt von Sucht betroffene Bürgerinnen und Bürger aus dem Main-Taunus-Kreis zu informieren, zu beraten und zu betreuen. Suchtprävention und Frühintervention erweitern diesen Auftrag.

Weitere Angebote im Bereich Jugendhilfe erfolgen im Rahmender mobilen Jugendarbeit und der Schulsozialarbeit an fünf weiterführenden Schulen im Landkreis. Die Einrichtung bietet umfassende Lebenshilfe für psychisch, physisch und sozial gefährdete und geschädigte junge Menschen und Erwachsene sowie deren Bezugspersonen und Familien.

Kontakt
Zentrum für Jugendberatung und Suchthilfe für den Main-Taunus-Kreis
Hattersheimer Straße 5
65719 Hofheim

Fon 06192  995960
Fax 06192  995989
Email zjsmtk@jj-ev.de

[mehr]
Einstelldatum09.03.2021
BundeslandHessen
Views5
InternetWebsite in neuem Fenster öffnen
Bewertung

Zentrum für Jugendberatung und Suchthilfe für den Rheingau-Taunus-Kreis

Das Zentrum für Jugendberatung und Suchthilfe für den Rheingau-Taunus-Kreis steht mit seinen Beratungs- und Hilfsangeboten aus den Bereichen der Jugend- und Suchthilfe allen Menschen des Kreises offen. Unsere Angebote sind freiwillig, anonym, vertraulich und kostenfrei. Wir haben Schweigepflicht.      

persönlich, telefonisch, online

  • Unter Jugendhilfe finden Sie unsere Angebote der Schulsozialarbeit.
  • Unter Suchthilfe finden Sie unsere Angebote der Prävention (für Kooperationspartner) Frühintervention  (für junge Menschen) Beratung (für Betroffene, Angehörige und Bezugspersonen) Behandlung (zur Veränderung) und des Betreuten Wohnens (zur Unterstützung)
  • Unter EUTB finden Sie unsere ergänzende unabhängige Teilhabeberatung (für Menschen mit Beeinträchtigung, Angehörige und Bezugspersonen)

Melden Sie sich und wir kommen in Kontakt!

Kontakt
Zenrum für Jugendberatung und Suchthilfe für den Rheingau-Taunus-Kreis
Aarstraße 44
65232 Taunusstein

Fon 06128 3031
Fax 06128 21977
E-Mail zjsrtk@jj-ev.de

[mehr]
Einstelldatum09.03.2021
BundeslandHessen
Views5
InternetWebsite in neuem Fenster öffnen
Bewertung

Zentrum für Jugendberatung und Suchthilfe für den Hochtaunuskreis

Das Zentrum für Jugendberatung und Suchthilfe für den Hochtaunuskreis bietet Jugendlichen und Erwachsenen, Betroffenen und Angehörigen kompetente Unterstützung bei Fragen zu den Themen Substanz- und Mediengebrauch, Glücksspiel sowie allen Abhängigkeitserkrankungen.

Ob bei schwierigen Situationen im sozialen Umfeld oder als Betroffene/r selbst, Dank der spezifischen Angebote der Einrichtung bekommen Sie die genau passende Hilfe für Ihre Situation. Jugendberatung und Suchthilfe beschreiben die Schwerpunkte der Angebote. Hierzu zählen die Arbeitsbereiche Prävention, Frühintervention, Beratung, Ambulante Rehabilitation, Mobile Beratung und Streetwork. In allen Arbeitsbereichen gilt: freiwillig-vertraulich-kostenlos. Der Kontakt ist persönlich, telefonisch oder online möglich.

Kontakt
Zentrum für Jugendberatung und Suchthilfe für den Hochtaunuskreis
Louisenstraße 9 
61348 Bad Homburg

Fon 06172 6008-0  
Fax 06172 6008-19
E-Mail zjshtk@jj-ev.de 

[mehr]
Einstelldatum09.03.2021
BundeslandHessen
Views7
InternetWebsite in neuem Fenster öffnen
Bewertung

Haus der Beratung - Suchthilfezentrum

Das Suchthilfezentrum im Haus der Beratung bietet medizinische, psychologische und psychosoziale Beratung sowie ambulante Rehabilitation für Suchtmittelabhängige und vermittelt in Entgiftung, stationäre Entwöhnung, Betreutes Wohnen sowie in Angebote zur schulischen Rehabilitation und beruflichen Integration.

Das Spektrum an Hilfebedarf im Bereich Subtanzmittelkonsum ist groß und vielfältig. Durch unser interdisziplinäres Team aus Fachkräften der Medizin, Psychologie, Sozialarbeit und Krankenpflege möchten wir hilfesuchenden Menschen ein bedarfsgerechtes Angebot bieten. Unsere Zielgruppe sind Menschen, die eine Abhängigkeit oder einen problematischen Konsum illegaler Suchtmittel vorweisen, auch mit psychiatrischer Zusatzerkrankung.

Die Gespräche führen wir persönlich in der Beratungsstelle, auf Wunsch aber auch telefonisch oder als Videosprechstunde durch. 

Kontakt
Haus der Beratung SHZ Frankfurt
Eschenbachstraße 29
60596 Frankfurt am Main

Fon 069 913030-0
Fax 069 913030-29
E-Mail shz-frankfurt@jj-ev.de

[mehr]
Einstelldatum09.03.2021
BundeslandHessen
Views8
InternetWebsite in neuem Fenster öffnen
Bewertung

Haus der Beratung - Jugendberatung und Suchthilfe Sachsenhausen, Frankfurt (Main)

Durch ein bedarfsgerechtes Angebot möchten die Jugendberatung und Suchthilfe im Haus der Beratung junge Menschen erreichen, die aufgrund von missbräuchlichem oder abhängigem Konsum von legalen oder illegalen Suchtmitteln professionelle Hilfe benötigen. Auch Angehörigen und Bezugspersonen bieten wir die Möglichkeit der Hilfe und Unterstützung.

Das Angebot der JBS richtet sich vornehmlich an Jugendliche und junge Erwachsene, die aus den südlich des Mains gelegenen Stadtteilen kommen. Das Team ist besetzt mit engagierten Sozialarbeiter*innen, teilweise mit therapeutischer Zusatzausbildung. Mit folgenden Unterstützungsmöglichkeiten wollen wir den Jugendlichen individuell und bedarfsgerecht begegnen:

  • Information, Orientierung, Zielfindung
  • Finden von alternativen Lösungen zu Suchtmittelgebrauch
  • Förderung von Verhaltensweisen, Ressourcen und Strukturen, die vor Sucht schützen
  • Hilfe bei der Lebensgestaltung Unterstützung in schwierigen Lebenslagen
  • Vermittlung in weiterführende Hilfen

Kontakt
Haus der Beratung (JBS)
Eschenbachstraße 29
60596 Frankfurt am Main

Fon 069 913030-0
Fax 069 913030-29
E-Mail hdb-frankfurt@jj-ev.de

[mehr]
Einstelldatum09.03.2021
BundeslandHessen
Views6
InternetWebsite in neuem Fenster öffnen
Bewertung

Jugendberatung und Suchthilfe Am Merianplatz, Frankfurt

Die Jugendberatung und Suchthilfe Am Merianplatz (JBS) bietet umfassende Hilfen für junge Menschen und Erwachsene, die aufgrund ihres Suchtmittelgebrauchs körperlich, psychisch oder sozial gefährdet, beeinträchtigt oder geschädigt sind sowie für ihre Angehörigen und ihr soziales Umfeld.

Unsere Hilfeangebote wenden sich vorwiegend an Bürgerinnen und Bürger der Stadt Frankfurt mit besonderem Schwerpunkt in den Stadtteilen Bornheim, Nordend, Ostend, Seckbach, Riederwald, Bergen-Enkheim und Fechenheim.

Alle unsere Angebote unterliegen der Schweigepflicht und sind kostenfrei.

Kontakt
Jugendberatung und Suchthilfe Am Merianplatz
Musikantenweg 39
60316 Frankfurt am Main

Fon 069 943303-0
Fax 069 943303-29
E-Mail jbsmerian@jj-ev.de

[mehr]
Einstelldatum09.03.2021
BundeslandHessen
Views7
InternetWebsite in neuem Fenster öffnen
Bewertung

Aufsuchende Suchtberatung Maintal

Die Aufsuchende Suchtberatung (ASB) Maintal bietet sowohl Beratung zu Drogen, Alkohol und Verhaltenssüchte als auch Gesundheitsprävention an. Bei uns steht der Mensch mit seinen individuellen Bedürfnissen und Lebenssituation im Mittelpunkt. Unser Hilfsangebot wendet sich an Bürger*innen und Institutionen der Stadt Maintal.

Das Beratungsangebot der ASB Maintal richtet sich an Menschen jeden Alters, Gender und sexueller Orientierung, die Fragen oder Schwierigkeiten im Umgang mit Drogen und Alkohol haben. Darüber hinaus bieten wir Beratung zum Thema Verhaltenssucht an. Auf Wunsch kann die Beratung auf Englisch und Spanisch durchgeführt werden. 
Die Fachstelle Prävention widmet sich der psychosozialen Gesundheitsförderung. Sie entwickelt Konzepte und führt Programme und Projekte durch. Schwerpunkte sind Persönlichkeitsentwicklung, Entwicklung sozialer Kompetenzen, Körperwahrnehmung, kreatives Bewegungslernen, suchtpräventive Themen und die Entwicklung von Medienkompetenz.
Die Angebote richten sich vorrangig an Schulen und Einrichtungen für Kinder und Jugendliche. Ebenso stehen wir für Anfragen von Familien oder Einzelpersonen zur Verfügung. 

Kontakt
Aufsuchende Suchtberatung Maintal
Ascher Straße 62
Brüder-Schönfeld-Haus
63477 Maintal

Fon 06181 492677
Fax 06181 438538
maintal@jj-ev.de


Prävention Mobil:
01578 8101732
maintal-prävention@jj-ev.de

[mehr]
Einstelldatum09.03.2021
BundeslandHessen
Views5
InternetWebsite in neuem Fenster öffnen
Bewertung

Drogen- und Suchtberatungsstelle, Caritasverband Emsdetten-Greven e.V,

Die Angebote unseres Caritasverbands richten sich an die Region Emsdetten, Greven und Saerbeck. Im Rahmen der allgemeinen Drogen- und Suchtberatung führen wir Beratungen für Menschen mit geistiger Behinderung und Suchtproblematik sowie deren Angehörige oder Betreuer*innen durch.
Präventionsangebote für Menschen mit geistiger Behinderung, wie z.B. "Sag Nein", ein Suchtpräventionsprogramm für Förderschulen geistige Entwicklung, bieten wir auf Nachfrage an. Einmal jährlich laden wir zu einem Vernetzungstreffen von Mitarbeitenden aus der Behindertenhilfe und der Suchthilfe ein.

Kontakt
Drogen- und Suchtberatungsstelle Emsdetten-Greven
Bachstr. 15
48282 Emsdetten

Fon 02572 157-0
Fax 02572 157-47
E-Mail budke@caritas-emsdetten-greven.de

[mehr]
Einstelldatum05.03.2021
BundeslandNordrhein-Westfalen
Views8
InternetWebsite in neuem Fenster öffnen
Bewertung

DIAKO Fachambulanz GmbH

Medizinische Betreuung und Substitutionsbehandlung von opiatabhängigen Menschen.

Kontakt
DIAKO Fachambulanz
Boninstraße 27a
24114 Kiel

Fon 0431 66846-0
E-Mail info@fachambulanz-kiel.de

[mehr]
Einstelldatum05.03.2021
BundeslandSchleswig-Holstein
Views10
InternetWebsite in neuem Fenster öffnen
Bewertung

Suchthilfezentrum Kiel

Suchthilfezentrum für Menschen mit illegalem Drogenkonsum, arbeitet integrativ mit der psychiatrisch geleiteten Diako Fachambuklanz Kiel an einem Standort zusammen, dort werden schwerpunktmäßig opiatabhängige Menschen substituiert.

Kontakt
Suchthilfezentrum Kiel
Boninstraße 27a
24114 Kiel

Fon 0431 66846-15
Fax 0431 66846-16
E-Mail margit.stoll@fachambulanz-kiel.de

[mehr]
Einstelldatum05.03.2021
BundeslandSchleswig-Holstein
Views13
InternetWebsite in neuem Fenster öffnen
Bewertung

Suchthilfezentrum Schleswig

Beratung, Prävention, amulante Behandlung, Nachsorge und Rehabilitation suchtkranker Menschen, psychosomatische Nachsorge.

Kontakt
Suchthilfezentrum Schleswig
Suadicanistr. 45
24837 Schleswig

Fon 04621 4861-0
E-Mail info.sl@diako.de

[mehr]
Einstelldatum05.03.2021
BundeslandSchleswig-Holstein
Views14
InternetWebsite in neuem Fenster öffnen
Bewertung

Suchthilfezentrum Wiesbaden

Im SHZ Wiesbaden werden Suchtkranke, Suchtgefährdete und Angehörige bzw. Bezugspersonen beraten und begleitet. Dabei geht es sowohl um substanzgebundene Sucht wie illegale Drogen, Medikamente und Alkohol als auch substanzungebundene Sucht wie Glückspiel, Mediensucht etc.. Psychosoziale, suchttherapeutische und psychoedukative Behandlung bzw. Betreuung sind in das Gesamtangebot integriert.

Unser Angebotsspektrum reicht von bedarfsorientierter ambulanter Beratung, einer wöchentlichen Sprechstunde und verschiedenen themenspezifischen Gruppen (Vorbereitung für stationäre Entwöhnung, Abstinenzsicherung etc.), der ambulanten Nachsorgebehandlung über individuelle Angehörigenberatung bis zur fachspezifischen Beratung für Menschen mit geistiger Behinderung. Das SHZ ist in das Netzwerk aus Suchthilfe, Jugendhilfe, Einrichtungen des Gesundheitswesens, Beratungsdiensten und Selbsthilfegruppen sowie den mit Jugend- und Suchtproblemen zuständigen Ämtern der Stadt Wiesbaden eingebunden.

Kontakt
Suchthilfezentrum Wiesbaden
Schiersteiner Straße 4
65187 Wiesbaden

Fon 0611 90048-70
Fax 0611 90048-88
E-Mail shz@jj-ev.de

[mehr]
Einstelldatum25.01.2021
BundeslandHessen
Views22
InternetWebsite in neuem Fenster öffnen
Dateiinfos1737.17 KB
Downloads4
Bewertung